Nachrichten

    Spreewald-Literatur-Stipendium

    Spreewald-Literatur-Stipendium

    Residenzstipendium
    für Schriftstellerinnen und Schriftsteller im Hotel Bleiche Resort & SPA

    Legenden, Mythen, Bräuche: Die Magie des Spreewaldes beflügelte bereits den Geist so mancher namhafter Schriftsteller wie Theodor Fontane oder Ottfried Preußler. Dieser Tradition folgend haben wir gemeinsam mit der Spreewälder Kulturstiftung das Spreewald-Literatur-Stipendium ins Leben gerufen, das sich nun in seinem elften Jahr befindet.

    Und daß dem Netze dieser Spreekanäle Nichts von dem Zauber von Venedig fehle, Durchfurcht das endlos wirre Flußrevier In seinem Boot der Spreewald-Gondolier.


    Theodor Fontane

    Für jeweils vier Wochen, den Jahreszeiten gemäß, bieten wir einer Schriftstellerin oder einem Schriftsteller einen Ort der Ruhe, um ihm so einen Freiraum für die intensive Auseinandersetzung mit der aktuellen Arbeit zu ermöglichen.

    Im Gegenzug veranstalten die Autorinnen/Autoren während ihrer Residenzzeit Lesungen im Hotel, bei denen sie Einblicke in das eigene Werk geben. Darüber hinaus sind die Schriftsteller gebeten, einen Text mit einem frei wählbaren Bezug zum Spreewald zu verfassen, der dann im Rahmen einer Anthologie herausgegeben wird.

    Das Stipendium
    widmet sich der Förderung gegenwärtiger Literatur (Prosa, Lyrik, Theater, Film). Voraussetzung der Bewerbung ist mindestens eine selbstständige Publikation (nicht Eigenverlag oder Internet). Im Bereich Drehbuch gilt ein verfilmtes Drehbuch als Veröffentlichung. Es gibt keine Altersbeschränkungen.

    Vergeben werden
    in den Jahreszeiten Sommer 2022, Herbst 2022, Winter 2022/2023, Frühling 2023 je ein vierwöchiger Aufenthalt im Hotel Bleiche Resort & SPA (Bleichestraße 16, 03096 Burg im Spreewald) inklusive Verpflegung. Die Stipendiaten können in Absprache mit dem Hotel den Zeitraum ihres Aufenthaltes frei wählen.

    Während der Residenzzeit
    werden die Stipendiaten um vier Lesungen gebeten, wobei der Inhalt vom Stipendiaten bestimmt wird. Ein Einblick in eigene Werke wird begrüßt. Ort der Lesungen ist die Residenzstätte.

    Bewerbungsschluss:
    31. Januar 2022

    Zur Dokumentation des Stipendiums
    planen die Stifter eine Anthologie. Hierfür bitten die Stifter die Stipendiaten um das Verfassen eines Textes mit einem frei wählbaren inhaltlichen Bezug zum Spreewald.

    Weitere Informationen ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Brandenburg
    © screenshot

    … und das Bewerbungsformular
    auf der Internetseite des Veranstalters.