Nachrichten

    Gisela Kosubek ausgezeichnet

    Gisela Kosubek ausgezeichnet

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di | VdÜ privat Gisela Kosubek

    Gisela Kosubek wird für die herausragende Übertragung schwedischer Literatur mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie geehrt

    Sie wurde 1941 geboren und lebt in Berlin. Gisela Kosubek übersetzt aus dem Schwedischen, Dänischen sowie Norwegischen und ist Mitglied des VdÜ. Von 1969 bis 1990 arbeitete sie als Redakteurin im Verlag Volk und Welt und hat seither unter anderem Stig Dagerman, Torgny Lindgren, Elisabeth Åsbrink, Agneta Pleijel und Steve Sem-Sandberg ins Deutsche übertragen.

    Neben Gisela Kosubek wird auch der britische Übersetzer David McDuff ausgezeichnet.

    Der 1965 ins Leben gerufene Preis wird für wertvolle Übertragungen schwedischer Literatur in andere Sprachen verliehen und ist umgerechnet rund 6.000 Euro dotiert.

    Die Preisträger der letzten Jahre waren Enrico Tiozzo (2017), Lisette Keustermans (2018), Lukas Dettwiler (2019) und Katia de Marco (2020).