Nachrichten

    Inka Bach

    Inka Bach

    Der Bundesvorstand des VS in ver.di gratuliert Inka Bach, Regisseurin und Autorin von Prosa, Lyrik, Hörspielen, Theaterstücken und Drehbüchern, zu ihrem 65. Geburtstag am 27. April 2021.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin gezett Inka Bach  – 2010

    Die Gebürtige Berlinerin flüchtete 1972 aus der DDR und machte ihr Abitur in Westberlin. Von 1974 bis 1987 studierte sie mit Unterbrechungen Germanistik und Philosophie. Thema ihrer Dissertation war die Deutsche Psalmendichtung vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

    Wie so viele Studierende und Schreibende hatte Inka Bach mehrere Jobs oder Berufe. Während ihres Studiums arbeitete sie als Tutorin und wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität, gab Nachhilfestunden in einem Kinderheim, war Blumenverkäuferin in Charlottenburg, Obst- und Gemüsemarktfrau auf dem Türkenmarkt in Kreuzberg und auf dem Markt in Lichterfelde-Ost und Souffleuse und Regieassistentin.

    Ihre ersten Gedichte wurden von Walter Höllerer 1984 in Sprache im technischen Zeitalter veröffentlicht.

    Ab 1986 hatte sie eine Reihe von Stipendien (erste Berliner Drehbuchwerkstatt am LCB, Künstlerdorf Schöppingen, Literaturprogramm Amsterdam) und viele Auslandsaufenthalte in Paris, New York. Lettland. 1994 war sie als Dramaturgin an der afrikanischen Erstaufführung von Nathan der Weise in Äthiopien) beteiligt. Seit 1992 ist sie in der politischen Bildung tätig, u.a. als Gründungsmitglied der Künstlergruppe Courage gegen Fremdenhass e.V..

    Bach schrieb regelmäßig Kolumnen, war als Stadtschreiberin an vielen Orten Deutschlands tätig und veröffentlichte gleichzeitig ihre Bücher, außerdem zwei Dokumentarfilme, sechs Hörspiele und zwei Theaterstücke. Hier sind nur einige Titel ihrer zahlreichen Veröffentlichungen:

    • Pansfüße, Gedichte, Berlin 1994.
    • Wir kennen die Fremde nicht. Rheinsberger Tagebuch, Berlin 2000.
    • Glücksmarie, Roman, Berlin 2004.
    • Der gemeinsame Weg, Gedichte, Berlin 2008.
    • Aufzeichnungen aus dem Untergrund nach Dostojewskij, Theaterstück, U.A. Berlin 2011.
    • Kunst, Kaviar und Kamelien, Baden-Badener Kolumnen, Baden-Baden 2014.
    • Nasser Asphalt, Gedichte, Berlin 2015.

    Der Bundesvorstand des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller gratuliert unserer geschätzten Kollegin ganz herzlich zum Geburtstag.