Nachrichten

    Begegnungen/Relaciones

    Begegnungen/Relaciones

    Eine deutsch-kubanische Anthologie

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin BoD Begegnungen  – Cover


    Die e-Book-Versionen sind online, die Printexemplare sind gedruckt. Letztere zweisprachig, als Wendebuch: In Relaciones/Begegnungen, geht es um Menschengeschichten, erzählt von jeweils fünf zeitgenössischen kubanischen und fünf deutschen Autoren. Dazu haben sich jeweils fünf Übersetzer gesellt. Das Projekt ist eine Premiere: Begegnet sind sich dabei Menschen, die in drei Systemen aufgewachsen sind, Autoren und Übersetzer aus Kuba, aus der ehemaligen DDR, ebenso wie Westdeutsche. Udo Lindenberg, übrigens ebenfalls ein Kubafan, hat eine Zeichnung beigesteuert. Danke, Herr Lindenberg.

    Wenn von Kuba die Rede ist, keimt bei vielen Menschen die Sehnsucht: Sommer Somme, Salsa – selbst bei jenen, die noch nie auf der Insel waren. Es ist schon seltsam: Auf der einen Seite wird das Land als Diktatur und Hort der Zensur verteufelt, insbesondere von Menschen wie dem amerikanischen Präsidenten, der unlängst das Embargo verlängerte. Trotz der ohnehin schon großen Probleme, die Sturm Irma verursacht hat. Andererseits gilt die Insel als Hort der Lebensfreude, der Musik, des Lachens, der Unbeschwertheit, kurz, als Inbegriff einer Form von Freiheit, wie wir sie uns erträumen. Was stimmt nun?

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin BoD Relaciones  – Cover

    Nichts ist perfekt. Nirgendwo. Weder auf Kuba noch bei uns. Es zählen die Menschen. Was wir also tun können, ist, uns kennenzulernen. Aus diesem Gedanken heraus ist die erste kubanisch-gesamtdeutsch inspirierte Anthologie entstanden, die ich Ihnen nun ans Herz legen möchte. Insbesondere, weil ein Großteil der Einnahmen an unsere Kollegen und Kolleginnen nach Kuba geht. Es gibt sie jetzt als e-Book in zwei Sprachen in allen gängigen Portalen: »Relaciones« auf Spanisch, »Begegnungen« auf Deutsch. Die Druckversion wird folgen.

    Mit dabei sind fünf bekannte zeitgenössische kubanische Autoren, wie Emilio Comes Paret, früher Koordinator der Buchmesse Havanna. Und fünf zeitgenössische deutsche Autoren aus dem geeinten Deutschland. Sie erzählen Lebensgeschichten, von ihrer Sicht der Dinge. Und das offen und ohne Angst vor Zensur. Zu ihnen haben sich zehn Übersetzer gesellt, fünf deutsche und fünf kubanische. Unter ihnen ist auch mein Mitherausgeber Jesús Irsula, ein Mann der vielen Projekte, Vorsitzender der Übersetzervereinigung, und nicht nur auf der Insel eine Berühmtheit. Er hat für Castro übersetzt, aber auch für Sigmar Gabriel, als der – noch als Wirtschaftsminister – auf der Insel war.

    Ein Großteil der Print-Auflage geht nach Kuba. Dort ist die Druckindustrie, lassen Sie es mich mal so sagen, noch sehr ausbaufähig. Manfred Schmitz, Übersetzer, und einer der ehrenamtlichen Helfer, die dieses Projekt überhaupt möglich machten, hat einen Transportweg gefunden. Wir hoffen, die Printausgabe auf der Buchmesse Havanna nächsten Februar vorstellen zu können.

    Pressetext: Petra Gabriel

    Relaciones/Begegnungen

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin
    Foto/Grafik: BoD

    Herausgegeben
    von Petra Gabriel und Jesús Ismael Irsula Peña

    Print: 14,90 Euro
    Zu bestellen über http://www.petra-gabriel.de/shop/ und bei den Buchhändlern Eures Vertrauens.

    e-Book: 6,99 Euro
    Relaciones
    hier bestellen
    Verlag: Books on Demand
    ISBN-13: 978-3-7448-0955-9
    Begegnungen
    hier bestellen
    Verlag: Books on Demand
    ISBN-13: 978-3-7448-1004-3

    Unterstützung ...

    ... gab es auch von den Kollegen des VS sowie der Gewerkschaft ver.di Berlin/Brandenburg. Ohne ver.di hätten wir die Druckkosten nicht stemmen können.