Nachrichten

    Hessisches Literaturstipendium

    Hessisches Literaturstipendium

    November 2021: Litauen

    Das Hessische Literaturstipendium für einen Aufenthalt in Litauen wird zum 16. Mal ausgeschrieben. Im November soll wieder für vier Wochen eine/ein Autorin/Autor oder Übersetzerin/Übersetzer aus Hessen nach Litauen gehen.

    Dotierung
    Der Litauische Schriftstellerverband und der Hessische Literaturrat gewähren für die Dauer des vierwöchigen Aufenthalts ein Stipendium in Höhe von 2.000 Euro. Für den Zeitraum des Stipendiums wird eine Wohnung in Vilnius bereitgestellt.
    Das Stipendium kann gegebenenfalls aufgrund der Corona-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

    Teilnahmebedingungen

    • Übernahme der Kosten für An- und Abreise. Es besteht die Möglichkeit beim Hessischen Literaturrat einen Reisekostenzuschuss von bis zu 500 Euro nach Vorlage der Originalbelege zu beantragen.
    • Mindestens zwei Veröffentlichungen literarischer Werke (kein Selbstverlag).
    • Bezug zu Hessen: Für die Bewerbung für das Hessische Literaturstipendium ist ein fester Wohnsitz in Hessen nicht Voraussetzung. Es soll jedoch ein deutlicher Lebensbezug zu Hessen bestehen.
      Das könnte z.B. sein
      -  hier geboren zu sein und längere Zeit gelebt zu haben,
      -  hier studiert zu haben,
      -  hier mehrere Jahre gewohnt oder
      -  in Hessen mehrere Jahre im literarischen Bereich gearbeitet zu haben, z. B. als Autorin/Autor,
         Übersetzerin/Übersetzer, Lektorin/Lektor oder Dramaturgin/Dramaturg oder
      -  sich intensiv literarisch mit Hessen auseinandergesetzt zu haben (nachweislich einer Publikation).

    Bewerbungsschluss:
         27. August 2021

    Weitere Informationen ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Hessen | VdÜ
    © screenshot

    ... u.a. zu den Erwartungen, zum Bewerbungsverfahren und zu den notwendigen Unterlagen in der Ausschreibung, die als pdf-Datei hier geladen werden kann: