Nachrichten

    Der EUPL gibt die Auswahlliste 2021 bekannt

    Der EUPL gibt die Auswahlliste 2021 bekannt

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di | EWC EWC EUPL


    55 Autorinnen, Autoren und Bücher aus 14 teilnehmenden Ländern
    sind für den Literaturpreis der Europäischen Union 2021 nominiert

    Der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) zeichnet aufstrebende Romanautoren aus ganz Europa aus. Der Preis umfasst 41 Länder, die Teil des Creative Europe-Programms sind – eine Initiative zur Stärkung des europäischen Kultur- und Kreativsektors. Der EUPL ist mit 5.000 Euro dotiert. 

    Die EUPL wurde 2009 ins Leben gerufen und hat seitdem 135 Gewinnerautorinnen oder -autoren in
    12 Ausgaben ausgezeichnet. Jedes Jahr vergibt die EUPL einen Gewinner pro Land aus einem Drittel der teilnehmenden Länder. Der diesjährige EUPL wird Gewinner aus 14 Ländern auszeichnen: Albanien, Armenien, Bulgarien, Tschechische Republik, Island, Lettland, Malta, Moldawien, Niederlande, Portugal, Serbien, Slowenien, Schweden, Tunesien.

    Die Gewinner des Literaturpreises der Europäischen Union 2021
    werden am 18. Mai 2021 vom EUPL-Konsortium (EWC, FEP und EIBF) zusammen mit der Europäischen Kommission und der EU-Präsidentschaft in einer digitalen Veranstaltung bekannt gegeben.

    Die Shortlist
    des EUPL 2021 ist hier veröffentlicht.

    Jury
    Die Auswahlliste für jedes Land wurde von einer nationalen Jury ausgewählt. Weitere Informationen zur Zusammensetzung der Jurys und zu deren Mitgliedern finden Sie hier.

    The EUPL Consortium

    comprises the

    • European and International Booksellers Federation (EIBF),
        
    • European Writers' Council (EWC) and
        
    • Federation of European Publishers (FEP).