Nachrichten

    Buchmesse Frankfurt/M. 2020

    Buchmesse Frankfurt/M. 2020

    Hier die Mitschnitte auf YouTube der beiden Veranstaltungen des VS und des VdÜ:

    Europa bleibt diskursfähig – Wie wir miteinander reden wollen
    auf: https://www.youtube.com/watch?v=zBSZBDxkldI

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di screenshot Europa bleibt diskursfähig – Wie wir miteinander reden wollen


    Europa, Sprachen und Gerechtigkeit – Gendering in europäischen Kontext
    auf: https://www.youtube.com/watch?v=bd2VRTbr-84

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di screenshot Europa, Sprachen und Gerechtigkeit – Gendering in europäischen Kontext

      

    • Ankündigungen und Einzelheiten der Diskussions-Veranstaltungen

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di | VdÜ FBM Frankfurter Buchmesse 2020


      In diesem Jahr ohne klassische Hallenausstellung,
      dafür mit zahlreichen neuen digitalen Formaten
      VS und VdÜ beteiligen sich



      Der Weltempfang
      die gesellschaftspolitische Bühne der Frankfurter Buchmesse – steht 2020 unter dem Motto »Europa – Kulturen verbinden« und findet zum ersten Mal digital statt. Auf der Agenda sind hochaktuelle Themen, etwa die Rolle von Kultur, Literatur und Politik in der Corona-Krise oder Debatten um Flucht, Migration und Rassismus.
      Der Weltempfang ist ein Gemeinschaftsprojekt der Frankfurter Buchmesse und des Auswärtigen Amtes.

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di | VdÜ FBM Frankfurter Buchmesse 2020  – Liveprogramm


      Der VS und der VdÜ
      beteiligen sich an den Veranstaltungen des Weltempfangs.

      Hier zum vollständigen Programm des Weltempfangs.
      Hier zum Live-Programm

       



      VS: Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19:00 – 20:00 Uhr
      Europa bleibt diskursfähig – Wie wir miteinander reden wollen

      Das Gespenst der sogenannten »Cancel Culture« geht besonders in Social Media um. Ein Großteil unseres Dialogs und damit auch unserer politischen Meinungsbildung hat sich in die sozialen Netzwerke verlagert. Ein Ausschluss von Stimmen lässt den demokratischen Diskurs verkümmern, eine Stärkung der Gegner der Demokratie schadet ihr selbst. Wie können wir in diesem Spannungsfeld Minderheiten stützen und sichtbarer machen, ohne einen respektvollen Umgangston zu verlieren?

      Diesen und weiteren Fragen gehen nach:

      • Marie-Luisa Frick
        Professorin, Institut für Philosophie an der Universität Innsbruck
      • Petra Weitzel
        1. Vorsitzende der Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.
      • Marina Weisband
        Diplom-Psychologin, Verein politik-digital
        Leiterin des »aula«-Projekts zur demokratischen Partizipation an Schulen
      • Lena Falkenhagen
        Schriftstellerin, Vorsitzende des Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di


      VdÜ: Donnerstag, 15. Oktober 2020, 20:30 – 21:30 Uhr
      Europa, Sprachen und Gerechtigkeit – Gendering in europäischen Kontext

      Was ist Geschlecht? Und warum ist es so wichtig für uns? Oder ist es überhaupt so wichtig, wie wir alle gelernt haben? Gibt es nicht zahllose soziale Situationen, in denen unser Geschlecht überhaupt keine Rolle spielt – oder zumindest spielen sollte? Wie können, wie sollen wir uns in literarischen Umgebungen dazu verhalten? Wie übersetzen wir queere Texte?

      Diesen und weiteren Fragen gehen nach:

      • Nina George
        Schriftstellerin und Journalistin,
        Präsidentin des European Writers' Council
      • Thomas Meinecke
        Musiker und Autor
      • Karen Nölle
        Verlegerin und Übersetzerin
      • Mithu Sanyal
        Kulturwissenschaftlerin, Journalistin, Autorin

    Ein ausführlicher Bericht auf:

    Fachbereich Medien, Kunst und Industrie der ver.di
    © k+k

      

    Weitere Veranstaltungen ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di | VdÜ
    ©

    … über das Twitch-Konto des VS:
    https://www.twitch.tv/vsschriftstellerverband


    Donnerstag, 15. Oktober 2020, 11:00 – 12:00 Uhr

    »Faire Verlagsverträge«

    Es diskutieren

    • Sabine Lipan ,
      VS-Vorsitzende NRW,
    • Gerhard Ruiss,
      Geschäftsführer der IG Autoren Österreich und
    • Tobias Kiwitt,
      Jurist und Sprecher des BVjA – Bundesverband junger Autorinnen und Autoren.

    Moderation

    • Sven j. Olsson,
      stellvertretender Vorsitzender des VS

    Die Debatte auf twitch

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    © vs

      

    Freitag, 16. Oktober 2020, 11:00 – 11:30 Uhr
    »Soziale Absicherung von Autorinnen und Autoren«

    • Sven j. Olsson,
      stellvertretender. Vorsitzender des VS

    spricht mit

    • Veronika Mirschel
      Leiterin des Referats Selbstständige der ver.di

    Das Gespräch auf twitch

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    © VS