Nachrichten

    Literatur des pädagogischen und sozialen Engagements

    Literatur des pädagogischen und sozialen Engagements

    Der Bundesvorstand des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS in ver.di) gratuliert dem Bücher- und Bühnenautor und Cartoonisten Peter Klusen zu seinem 70. Geburtstag am 20. März 2021.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di NRW deFOTOGRAF Peter Klusen

    1951 in Mönchengladbach geboren, studierte Klusen nach seinem Abitur in Erkelenz Germanistik, Publizistik und Sozialwissenschaften in Mainz und Aachen. Von 1980 bis 2014 arbeitete er als Oberstudienrat an einem Gymnasium in seiner Geburtsstadt. Seit den frühen achtziger Jahren schrieb er mehr als ein Dutzend Theaterstücke für Kinder und Jugendliche mit sozialpolitischen Themen.
    Er war Mitglied der Jury des Niederrheinischen Literaturpreises der Stadt Krefeld und erhielt selbst den Bad Wildbader Kinder- und Jugendliteraturpreis 1998, den F&F Literaturpreis 2007 (Frankfurt a.M.) in der Sparte Nonsense und Satire und den Marburger Kurzdramenpreis 2010 für das Jugendstück »Elefantenpolo«.

    Außerdem bearbeitete er etliche Kinderbuchklassiker wie »Nußknacker und Mausekönig« von E.T.A Hoffmann, Würzburg 1995, »Prinz und Bettelknabe«, Übersetzung des Romans von Mark Twain aus dem Amerikanischen, Würzburg 1996, »Nils Holgersson« und »Gullivers Reisen«.

    Klusen schrieb auch satirische Gedichte und Krimis wie »lichterloh im siebten himmel«, Krefeld 1994 und Kurzkrimis »Der Tod kostet mehr als das Leben«, Trier 2004 oder »Augenzwinkernd: eine lyrische kammersinfonie in drei sätzen«, Trier 2008, und einen Roman: »Der lächerliche Ernst des Lebens« über die Bewohner eines Mietshauses im Mönchengladbach der 1950er Jahre, Trier 2010.
    Hier die Internetseite von Peter Klusen: http://www.peterklusen.de.

    Der Bundesvorstand des VS wünscht ihm alles Gute und viel Erfolg zu seinem Geburtstag!