Nachrichten

    Polly Preis

    Polly Preis

    Der Preis für Dichtkunst mit einer gesellschaftlichen Botschaft geht in diesem Jahr in seine 7. (und voraussichtlich letzte) Runde. Er steht – nicht allein deshalb – unter dem Motto:

         Auf zum letzten Gefecht!

    Es können
    bis zu drei Gedichte in deutscher Sprache per e-Mail und Anlage in einer gebräuchlichen Dokumentenform an die Adresse contact@pollypreis.de gesandt werden.
    Bitte eine Kurzbiografie beifügen.

    15 Einsendungen werden ausgewählt, die im Oktober in Berlin öffentlich vorgetragen werden.
    Mit der Teilnahme am Wettbewerb gestatten die Autorinnen/Autoren die kostenfreie Veröffentlichung ihrer eingereichten und ausgewählten Texte im Zweijahresbuch für politische Lyrik, das zum 1. Oktober 2019 fertiggestellt wird und ab diesem Termin im Handel frei verkäuflich ist.
    Jede/Jeder Autorin/Autor eines ausgewählten Textes erhält ein Freiexemplar des Buches. Jedem Exemplar liegt ein nummerierter Stimmzettel bei. Aus den eingesandten und den bei der Lesung abgegebenen Stimmzetteln werden dann nach der Zahl der auf sie entfallenen Stimmen die Sieger ermittelt.

    Preise
    Der Erste Preis ist mit 1.000 Euro, der Zweite Preis mit 500 Euro und der Dritte Preis mit 250 Euro dotiert.
    Für Autoren, die nicht in Berlin wohnen, werden die günstigsten Fahrtkosten für die An- und Abfahrt (nicht für den Aufenthalt) erstattet. Für im Ausland ansässige Autoren gilt dies für die Fahrt ab und bis zur deutschen Grenze. Gedichte von Autoren, die nicht nach Berlin kommen können, werden von einem Schauspieler oder einer Schauspielerin gelesen.