Nachrichten

    Writers for Future

    Writers for Future

    Weltweit streiken und demonstrieren Schülerinnen und Schüler für eine lebenswerte Zukunft. Sie fordern, dass die Menschheit endlich radikal gegen den selbst verursachten Klimawandel vorgeht.
    Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) ruft zu Solidarität mit den Protestierenden auf.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di screenshot Fridays for Future

    Unterstützen Sie bitte mit Ihrer Unterschrift die Fridays-for-Future-Demonstrationen und die Forderungen der jungen Menschen.

    Das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 verpflichtet die Staaten völkerrechtlich verbindlich, die globale Erwärmung deutlich unter 2° C zu halten. Darüber hinaus haben alle Länder Anstrengungen versprochen, die Erwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen.


    Es kommt nun darauf an, die Netto-Emissionen von CO2 und anderen Treibhausgasen schnell abzusenken und weltweit spätestens zwischen 2040 und 2050 auf null zu reduzieren. Eine schnellere Absenkung erhöht hierbei die Wahrscheinlichkeit, 1,5° C zu erreichen. Die Verbrennung von Kohle sollte bereits 2030 fast vollständig beendet sein, die Verbrennung von Erdöl und Erdgas gleichzeitig reduziert werden, bis alle fossilen Energieträger durch klimaneutrale Energiequellen ersetzt worden sind. Unter Berücksichtigung von globaler Kli­magerechtigkeit müsste in Europa dieser Wandel sogar noch deutlich schneller ablaufen. *

    Die Erderwärmung, die Verseuchung von Flüssen und Meeren, die Überschwemmung der Ozeane mit Plastikteilen, die Vernichtung von Insekten, die Zerstörung der Regenwälder bedroht nicht nur das Leben der Menschen, sondern die Gesamtheit von Flora und Fauna des Planeten.

    Es liegt in der Verantwortung aller Menschen, die Vernichtung der Umwelt, wie wir sie kennen, zu verhindern. Der starke Zuspruch zu den Fridays-for-Future-Demonstrationen zeigt, dass eine Bewegung entstanden ist, die weit über Europa hinausgeht.

    In Nord- und Lateinamerika, in Europa, Asien, Afrika und Ozeanien, auf jedem Kontinent haben – nicht nur – junge Menschen eindrucksvollen ihren Willen beweisen, von den Politikern aller Regierungen alle Länder zu verlangen: Trefft die Entscheidungen, die diese Welt retten.

    Wir bitten Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Schauspielerinnen und Schauspieler, Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, wir bitten alle Menschen: Unterstützen Sie den Protest der Schülerinnen und Schüler, die in mehr als 110 Ländern mit ihren Mitteln für unser aller Zukunft demonstrieren!

    * Übernommen von den »Scientists for future«.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di screenshot change.org

     

    HIER AUF change.org UNTERSCHREIBEN