Nachrichten

    Caroline-Schlegel-Preis

    Caroline-Schlegel-Preis

    Mit der Auslobung des Caroline-Preises der Stadt Jena in den literarischen und journalistischen Kategorien Essay und Feuilleton soll ein ehrendes Andenken an das Wirken der Frühromantikerin Caroline Schlegel bewahrt werden.

         Bewerbungsschluss: 30. Juni 2017

    Die Bewerbung ist offen, zugelassen im Wettbewerb sind alle deutschsprachigen Texte, die entweder von den Autorinnen/Autoren selbst oder auf Vorschlag wichtiger Feuilletonredaktionen, Verlage, literarischer Institutionen und Vereine eingesandt wurden. Jeweils für einen Haupt- und einen Förderpreis haben die Empfehlenden ein Vorschlagsrecht.

    Die eingereichten Texte dürfen jeweils 10 bis 15 Manuskriptseiten nicht überschreiten. Sollten sie bereits veröffentlicht sein, darf die Veröffentlichung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

    Das von einem privaten Sponsor zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von insgesamt 7.500 Euro wird in der Regel in einen Hauptpreis, dotiert mit 5.000 Euro, und einen Förderpreis, dotiert mit 2.500 Euro, geteilt. Gegebenenfalls kann die Jury auch eine andere Teilung vornehmen.

    Zur Internetseite des Veranstalters

    Internetseite des Veranstalters

     

    Alle weiteren Informationen
    im Faltblatt, das als pdf-Datei hier geladen werden kann: