Nachrichten

    Höhere Honorare empfohlen

    Höhere Honorare empfohlen

    Für Comic-Übersetzungen
    hat der Deutsche Comic-Verein seine Honoraruntergrenze auf 25 Euro pro Seite angehoben

    Der Deutsche Comic-Verein setzt sich für die Anerkennung und Stärkung des Comics als eigenständige Kunst- und Kulturform ein. Dementsprechend formuliert der Comic-Verein »Honoraruntergrenzen im Bereich Comic«.

    So auch für Comic-Übersetzungen, die nun mit mindestens 25 Euro (netto) pro Manuskriptseite vergütet werden sollen. An solchen Haltelinien orientiert sich etwa die Berliner Senatsverwaltung in der öffentlichen Förderung von Literatur- und Kunstprojekten der freien Szene.

    Für die deutsche Comic-Szene sind Übersetzungen ein wichtiges Thema: Schätzungsweise rund zwei Drittel der Neuerscheinungen in den Sparten Comic, Manga und Graphic Novel sind Übersetzungen, während deren Anteil in der Belletristik zuletzt bei 53 Prozent gelegen hat.

    zu den Honorar-Empfehlungen

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di | VdÜ
    © DCV