Nachrichten

    à la carte

    à la carte

    Sonntag-Abend-Lesungen virtuell bei »Schmitz Katze«

    Es ist vermutlich das vorletzte Mal, dass wir uns virtuell versammeln, und zwar schon am
         Sonntag, dem 20. Juni,
         Beginn wie immer 18:00 Uhr
    Also genießen wir es.

    Was nicht heißt, dass wir uns entspannen wollen. Im Gegenteil: Es geht um Widerstände!
    Es lesen:

    • Wiebke Eden
      wird in ihrem Roman Der Schatten eines Jahres eine Pazifistin vorstellen, die in Barcelona aus Liebe Spionin wurde, ohne die Folgen zu überblicken, zumal im Jahr 1939 der zweite Weltkrieg beginnt. Auch als erste Stewardess der Welt fliegt man dem Schicksal nicht einfach davon …
        
    • Robert Schmidt,
      als Sohn ungarischer Eltern zweisprachig aufgewachsen, versteht mehr als wir von der Gefühlswelt der Ungarn, die ihr melancholisches Schwanken zwischen Hoffnung, Verzweiflung und Wut ab und zu entladen müssen, so auch in Roberts Text über das Orban – Wut – Land

    Freuen wir uns auf zwei besondere, erstmals in Schmitz Katze lesende Autoren!

    Moderation:

    • Bernd Kebelmann

    Das Projekt wird gefördert im Rahmen von »Neustart Kultur« der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

    Das LINK

    zum Eintritt in die Wunderwelt der Kreuzberger-Katzen-Literatur:

    Zoom-Meeting beitreten
    Meeting-ID: 929 1019 5367
    Kenncode: 254175

    Telefonischer Zutritt:
    030 5679 5800

    Einladung

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin
    © Bernd Kebelmann

    Die Einladung
    kann als pdf-Datei hier geladen werden: