Veranstaltungen

    Buchmesse Frankfurt/M. 2019

    16.10.2019 – 20.10.201960327 Frankfurt/M, Ludwig-Erhard-Anlage 1

    Buchmesse Frankfurt/M. 2019

    Termin teilen per:
    iCal

    Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di wird wie in den letzten Jahren einen gemeinsamen Messestand mit dem PEN-Zentrum Deutschland in Halle 4.1, Stand D 92 stellen. Die Literaturübersetzer, Bundessparte Übersetzer im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, der VdÜ ist in Halle 4.1, Stand B 107 im »Weltempfang« der Frankfurter Buchmesse präsent.

    Inhaltlich bleiben beide Verbände politisch und wenden sich mit ihren Veranstaltungen erneut leidenschaftlich gegen Rechtsextremismus und für Weltoffenheit, Inklusion und Freiheit.

    Halle 4.1, Stand D 92
    Gemeinsamer Messestand des Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di mit dem PEN-Zentrum Deutschland

    Halle 4.1, Stand B 107
    VdÜ – Die Literaturübersetzer, Bundessparte Übersetzer im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di – im »Weltempfang« der Frankfurter Buchmesse

    Veranstaltungen des VS und des VdÜ

    • Stimmen gegen Rechts: Leben, Schreiben und Verlegen
      von Autorinnen und Autoren mit multikulturellen Wurzeln in Deutschland
      16. Oktober 2019, 12:30 Uhr, Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0)
    • KI in der Buchbranche - Realität oder Fiktion?
      16. Oktober 2019, 13:00 Uhr, Salon Weltempfang Halle 4.1 B 81
    • Verleihung der Übersetzerbarke
      16. Oktober 2019 | 13:30 Uhr | Bühne Weltempfang
    • Autorenleben, Buchmarkt und Urheberrechte – Norwegen, Deutschland, Schweiz
      16. Oktober 2019 | 16:00 Uhr | Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0)
    • Gläsern Übersetzen
      17. Oktober 2019 | 10:30 Uhr | Salon Weltempfang Halle 4.1 B 81
    • N-Wort und Gender-Gap: Wie politisch korrekt sind Übersetzungen? 
      17. Oktober 2019 | 12:00 Uhr | Bühne Weltempfang
    • Noch immer kein Ende der Bescheidenheit
      17. Oktober 2019 | 12:30 Uhr | Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0)
    • 50 Jahre VS 
      17. Oktober 2019 | 17:00 Uhr | Halle 4.1, Stand D 92
    • Gibt es »kleine« Sprachen und Literaturen Europas?
      18. Oktober 2019 | 16:00 Uhr | Salon Weltempfang Halle 4.1 B 81
    • Translation Slam
      19. Oktober 2019 | 12:00 Uhr | Salon Weltempfang Halle 4.1 B 81
        
    • Mittwoch, 16. Oktober 2019

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS

      Stimmen gegen Rechts: Leben, Schreiben und Verlegen von Autorinnen und Autoren mit multikulturellen Wurzeln in Deutschland
      Podiumsdiskussion

      Mit

      • Dr. Pilar Baumeister
        Mitglied des Bundesvorstands des VS,
      • Safiye Can
        Schriftstellerin/, Traian Pop (Verleger;

      Moderation:

      • Sven j. Olsson
        stellvertretender Bundesvorsitzender des VS

      Wann | Wo
           Mittwoch, 16. Oktober 2019, 12:30 
           Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0)

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS

      KI in der Buchbranche – Realität oder Fiktion?
      Chancen und Risiken
      des immer stärkeren Einflusses von KI in der Buchbranche
      Podiumsdiskussion

      Künstliche Intelligenzen beeinflussen viele Lebensbereiche, ohne sichtbar zu sein. Auch das Kulturgut Buch ist davon betroffen – sowohl auf schöpferischer wie auch konsumierender Seite. Wie stark beeinflussen die Entscheidungen von KIs schon heute den Buchmarkt? Verlieren wir die Kontrolle über unsere Daten durch automatisierte Prozesse beim Lesen und Bücherkauf? Lassen sich Bestseller durch eine Software erkennen, bevor sie veröffentlicht sind? Wenn ja – wie verändern sich dadurch Bücher, wie verändert sich die Buchbranche?

      Mit

      • Yvonne Hofstetter
        Juristin, Autorin und Trägerin des Theodor-Heuss-Preises 2018
      • Maria Hummitzsch
        stellvertretende Vorsitzende des Verbands deutschsprachiger Übersetzer (VdÜ)
      • Ralf Winkler
        Geschäftsführer der Softwarefirma Qualifiction

      Moderation

      • Lena Falkenhagen
        Bundesvorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller

      Wann | Wo
           Mittwoch, 16. Oktober 2019, 13:00 Uhr
           Salon Weltempfang (Halle 4.1 B81)

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ

      Verleihung der Übersetzerbarke
      Preisverleihung

      Der Verband der Literaturübersetzer zeichnet jährlich Personen des literarischen Lebens aus, die sich um das Übersetzen verdient gemacht haben.

      Die Übersetzerbarke 2019 geht an die Hamburger Buchhandlung Christiansen. Seit vielen Jahren bereitet sie der Literaturübersetzung mit regelmäßigen, stets gut besuchten Übersetzungsveranstaltungen eine Bühne, die das Interesse des Lesepublikums an der Übersetzung weckt und wachhält.

      Mit

      • Sigrid Lemke (Hamburg), Preisträgerin
        Buchhändlerin, Buchhandlung Christiansen,
      • Patricia Klobusiczky (Deutschland),
        Vorsitzende des VdÜ, Laudatorin

      Wann | Wo
           Mittwoch, 16. Oktober 2019 13:30 Uhr,
           Bühne Weltempfang
          

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS

      Autorenleben, Buchmarkt und Urheberrechte –
      Norwegen, Deutschland, Schweiz

      Podiumsdiskussion

      Mit

      • Andrea Gerster
        Schriftstellerin, Schweiz
      • Nicole Pfister
        ADS, Schweiz
      • Lena Falkenhagen
        VS, Deutschland 
      • Heidi Marie Kriznik
        Norwegischer Schriftstellerverband)
      • Toore Slaata oder/und Helge Rønning
        »The tools of literary politics«

      Wann | Wo
           Mittwoch 16. Oktober 2019, 16:00 Uhr
           Frankfurt Authors Stage Halle 3

        

    • Donnerstag, 17. Oktober 2019

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ

      Gläsern Übersetzen
      Interaktive Präsentation

      Literaturübersetzen verstehen durch Zusehen, Mitmachen, Nachfragen.
      Karen Nölle übersetzt live Ursula K. Le Guin, die bahnbrechende Autorin phantastischer Literatur. 1972 erschien ihr Roman The Word For World Is Forest über den interplanetaren Raubbau an der Natur durch terranische Kolonisatoren.

      Wann | Wo
           Donnerstag, 17. Oktober 2019, 10:30 Uhr,
          Salon Weltempfang

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ

      N-Wort und Gender-Gap: Wie politisch korrekt sind Übersetzungen?
      Podiumsdiskussion

      Was wird im Deutschen aus James Baldwins »American Negro«? Wie sollen wir den flüchtigen Sklaven in Mark Twains Huckleberry Finn nennen? Welche genderneutralen deutschen Pronomina verwendet die New Yorker LGBTQAktivistin? Können, sollen, dürfen wir an Texte der Fünfziger Jahre oder des 19. Jahrhunderts heutige Maßstäbe anlegen? Und wer entscheidet das?
      Ein Gespräch über Theorie und Praxis des Übersetzens.

      Mit

      • Miriam Mandelkow,
        Übersetzerin aus dem Englischen
      • Andreas Nohl,
        Autor, Herausgeber und Übersetzer aus dem Englischen
      • Mithu M. Sanyal,
        Kulturwissenschaftlerin, Journalistin, Autorin

      Moderation:

      • Ingo Herzke,
        Übersetzer aus dem Englischen

      Wann | Wo
           Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:00 Uhr
           Bühne Weltempfang

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS

      Noch immer kein Ende der Bescheidenheit
      50 Jahre Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller

      Mit

      • Lena Falkenhagen
        Bundesvorsitzende des VS
      • Imre Török
        ehemaliger Vorsitzender des VS
      • Nike Leonhardt
        Selfpublisherin und VS-Neumitglied

      Wann | Wo
           Donnerstag, 17.10.2019 | 12:30 Uhr
           Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0)

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS

      50 Jahre VS
      Der neue Bundesvorstand lädt zum Kennenlernen ein

      Mit

      • Lena Falkenhagen
        Bundesvorsitzende des VS
      • Sven j. Olsson
        stellvertretender Vorsitzender des VS
      • Leander Sukov
        stellvertretender Vor-sitzender des VS
      • Dr. Pilar Baumeister
        Beisitzerin im Vorstand des VS

      Wann | Wo
           Donnerstag, 17. Oktober 2019, 17:00 Uhr,
           Halle 4.1, Stand D 92

         

    • Freitag, 18. Oktober 2019

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ

      Gibt es »kleine« Sprachen und Literaturen Europas?
      Podiumsdiskussion

      Ein Großteil europäischer Literatur ist in »kleinen« oder »Minderheitensprachen« geschrieben und trägt neben den dominierenden Literatursprachen zu Europas Vielfalt bei. Wie lebendig sind ihre literarischen Stimmen im europäischen Kontext?
      Autorinnen und Übersetzerinnen aus dem Walisischen, Katalanischen und Irischen diskutieren über sprachliche und politische Grenzüberschreitungen.

      Mit

      • Gabriele Haefs (Hamburg),
        Autorin und Übersetzerin u.a. aus dem Irischen und Norwegischen
      • Llŷr Gwyn Lewis (Cardiff),
        walisischer Autor, Lyriker und Essayist
      • Bel Olid (Barcelona),
        Autorin und Übersetzerin aus dem Katalanischen

      Moderation:

      • Elin Haf Gruffydd Jones (Wales),
        Professorin für Medien- und Kulturwissenschaften

      Wann | Wo
           Freitag, 18. Oktober 2019, 16:00 Uhr
           Salon Weltempfang

        

    • Sonnabend, 19. Oktober 2019

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ

      Translation Slam
      Interaktive Präsentation

      Drei Profis und ein engagiertes Publikum feilen spontan an markanten Sätzen und Versen aus Literatur, Musik, Religion oder Volksmund: eine höchst unterhaltsame Übersetzungswerkstatt.

      Mit:

      • Peter Torberg,
        Übersetzer aus dem Englischen
      • Karin Betz,
        Übersetzerin aus dem Chinesischen, Spanischen und Englischen
      • Ingo Herzke,
        Übersetzer aus dem Englischen

      Moderation:

      • Annette Kopetzki (Deutschland),
        Übersetzerin

      Wann | Wo
           Sonnabend, 19. Oktober 2019, 12:00 Uhr,
           Salon Weltempfang

            


    Änderungen vorbehalten

    Internetseite der Messe

    Veranstaltungshinweis

    Spielerisch die Leserinnen/Leser erreichen
    Serien, YouTube und Games – alles buhlt um Aufmerksamkeit und Zeit.
    Wie profitiert davon das Buch?
    Podiumsdiskussion

    Seit langem – so eine Studie des Börsenvereins – konnte das Medium Buch wieder mehr Leserinnen und Leser gewinnen. Um die Zeit der Konsumentinnen/Konsumenten buhlen viele Konkurrenten: Serien, Games, Social-Media, YouTube und anderes. Wie kann sich da Lesen und das Buch behaupten? Und besser noch: Was können Autoren und Verlage von den Mechanismen und Instrumenten der Konkurrenz lernen, um Leserinnen/Leser zu gewinnen.

    Mit

    • Lars Birken-Bertsch
      Frankfurter Buchmesse, Business Development Trade DACH
    • Lena Falkenhagen
      Computerspiele-Autorin, Schriftstellerin, Schreib-Dozentin
    • Dr. Gerd Robertz
      BoD, Geschäftsführer
    • Çiğdem Uzunoğlu
      Stiftung Digitale Spielekultur, Geschäftsführerin

    Moderation

    • Wolfgang Tischer

    Wann | Wo
         Mittwoch, 16. Oktober 2019, 10:00 Uhr
         Frankfurt Authors Stage (Halle 3.0 K15)

    Zahlreiche Veranstaltungen des VS und des VdÜ finden im »Weltempfang« der Buchmesse statt.
    Halle 4.1 | B 81

    Das Programm des VdÜ kann als pdf-Datei hier geladen werden: