Veranstaltungen

    Reim dich, oder ...

    21.02.2019, 19:3099084 Erfurt, Anger 37, Haus Dacheröden

    Reim dich, oder ...

    Termin teilen per:
    iCal

    Traumberuf: Schriftsteller?
    Reim dich, oder ... – Was ist ein gutes Gedicht? – Gespräch mit dem Lyriker Marius Koity

    Auch 2019 veranstalten der Thüringer Schriftstellerverband und Lese-Zeichen e.V. gemeinsam mit dem Kultur: Haus Dacheröden unter dem Titel »Traumberuf: Schriftsteller?« eine Reihe von Gesprächen für neugierige Leser und interessierte Schreibende zu Themen rund um Bücher, vor allem zum Schreiben und Veröffentlichen.

    Einmal im Monat berichten unter der Gesprächsleitung von Ingrid Annel und Olaf Trunschke, passend zum jeweiligen Thema, Gäste von ihrer Arbeit am Schreibtisch und den Erfahrungen im Literaturbetrieb. In einer Kurzlesung stellen die eingeladenen Autoren anschließend einige Werke frisch vom Schreibtisch vor.

    Diesmal zu Gast:
    Marius Koity (Lyriker, Journalist)

    Thema
    Reim dich, oder ... – Was ist ein gutes Gedicht?

    Wann | Wo
          Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:30 Uhr
          Haus Dacheröden
          99084 Erfurt, Anger 37

    Im privaten Umfeld von Marius Koity (geboren 1966 in Großsanktnikolaus/Rumänien) hat man sich nach seinen ersten Veröffentlichungen ernsthaft die Frage gestellt, warum er denn Dichter geworden ist. »Dichter sterben doch so jung«, war eine seiner Cousinen besorgt der Meinung. Die Episode fand Eingang in eines seiner meistveröffentlichten und bei Lesungen gern diskutierten Gedichte – »weil alles irgendwie aus dem Leben gegriffen ist«, wie ihm bescheinigt wurde.

    Wie in seinem Hauptberuf als Journalist, ist ihm der Alltag auch in seiner Lyrik die Inspirationsquelle Nr. 1. Was ihm nach langen Lokalredakteurstagen an Eindrücken übrig bleibt, packt er manchmal als Telegramm ins Tagebuch. Und von der einen oder anderen Eintragung ist er früher oder später überzeugt, dass sie ein Gedicht ist. Das dem Leser Fragen aufgibt. Oder Antworten anbietet. Oder beides.

    Marius Koity kam 1992 nach Deutschland, ist seit 1993 für die »Ostthüringer Zeitung« tätig, leitet die Lokalredaktionen im Saale-Orla-Kreis und arbeitet nebenberuflich als Urkundenübersetzer und Gerichtsdolmetscher.
    2016 wurde er mit dem Thüringer Journalistenpreis geehrt.

    Eintritt frei
    Eine Veranstaltung des Thüringer Schriftstellerverbandes gemeinsam mit dem Kultur: Haus Dacheröden

    Es folgt:
    28. März 2019: Wie Bücher laufen lernen – Schreiben für Film und Fernsehen
    Gast: Romy Gehrke (Kulturjournalistin)

      

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    Traumberuf: Schriftsteller

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Thüringen
    Foto/Grafik: ver.di