Veranstaltungen

    Richtige Literatur im Falschen

    19.09.2019 – 20.08.201980336 München, Schwanthaler Straße 64, DGB-Haus

    Richtige Literatur im Falschen

    Termin teilen per:
    iCal

    Zum fünften Mal findet die Tagung »Literatur im politischen Kampf. Schriftsteller in Revolution und Reaktion: Richtige Literatur im Falschen« statt.

    Das Autorennetzwerk »Richtige Literatur im Falschen« hat sich 2015 als loser Diskussionszusammenhang in Berlin gegründet. Im Zentrum der Debatten steht die Frage nach einer politisch-engagierten, realistischen Literatur heute.
    Eine Besonderheit ist, dass dabei Autorinnen/Autoren und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aufeinandertreffen, um von ihren jeweils verschiedenen Perspektiven aus die Themen zu betrachten.

    Beim fünften Symposium der Reihe wird diesmal die Bedeutung von Literatur in der direkten politischen Auseinandersetzung beleuchtet – in Vergangenheit wie Gegenwart.
    Im Zentrum der Debatte steht die Frage, wie heute Autorinnen und Autoren als politische Akteure in der aktuell sozial angespannten Situation sinnvolle Beiträge mit den ihnen eigenen Mitteln leisten können, um etwa der Bedrohung von rechts und den gesellschaftlichen Prekarisierungstendenzen entgegenzuwirken, die den Auftrieb der Rechten befördern.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern ver.di Richtige Literatur im Falschen  – Faltblatt, Seite 1
    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern ver.di Richtige Literatur im Falschen  – Faltblatt, Seite 2


    Vorträge und Diskussionen

    Teil 1
    Die Literatur des 20. Jahrhunderts zwischen Revolution und Reaktion

    • Sektion I
      Literatur und Literaten in der Münchener Räterepublik
    • Sektion II
      Literatur und Politik in Weimarer Republik, Nationalsozialismus und Emigration
    • Sektion III
      Das politische Wirken der Literatur in DDR und BRD

    Teil 2
    Literatur in der politischen Auseinandersetzung der Gegenwart

    • Sektion IV
      Literatur als Mittel in der »neuen Klassenpolitik«
    • Sektion V
      Die neue Rechte und ihre Literaturform

    Abendprogramm 19. September

    • »Wann schreibt man dringend welche Welt«
      Vortrag von Dietmar Dath
    •  Literatur und die politische Praxis
      Podiumsdiskussion

    Abendprogramm 20. September

    • Lange Nacht der Lesungen
      mit Annett Gröschner, Norbert Niemann, Monika Rinck, Leonhard F. Seidl, Stefan Schmitzer, Enno Stahl, Michael Wildenhain
    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    Weitere Informationen ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern
    Foto/Grafik: ver.di

    … zum Programm und den Referentinnen und Referenten bzw. Diskussionsteilnehmern im Faltplatt, das als pdf-Datei hier geladen werden kann.

    Wann | Wo
         19./20. September 2019
         DGB-Haus
    …..80336 München, Schwanthaler Straße 64