Veranstaltungen

    Soziale Distanz – Poetische Nähe!

    27.07.2020 – 01.08.202086529 Schrobenhausen

    Soziale Distanz – Poetische Nähe!

    Termin teilen per:
    iCal

    Die 12. Ausgabe der Literarischen Sommerakademie Schrobenhausen wird eine Sonderedition

    Schrobenhausen. Unter dem Motto »Soziale Distanz – Poetische Nähe!« bietet die 12. Literarische Sommerakademie, kurz LISA, vom 27. Juli bis zum 1. August 2020 fünf Schreibwerkstätten bei erfahrenen Autorinnen und Autoren in Schrobenhausen.

    Zusätzlich wird es einen Poesie-Film-Workshop vom 30. Juli bis zum 1. August geben. Frank Heinig, Dozent an der Hochschule für Fernsehen und Film München, zeigt in diesem Kurs, wie aus Gedichten Bilder-Erzählungen entstehen.

    In allen Kursen sind Anfänger ebenso willkommen wie Teilnehmer mit Publikationserfahrung.

    LISA ist eine Veranstaltung der Stadt Schrobenhausen in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Landesverband des VS – Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di.

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern privat Arwed Vogel

    Besonderheiten

    Wegen der Corona-Pandemie sind besondere Vorsichtsmaßnahmen notwendig, zum Beispiel wird es keinen Kurs mit mehr als zehn Teilnehmern und auch keine Abendveranstaltungen mit zahlreichen Gästen geben.

    Gerade die kleine Gruppengröße kann aber den literarischen Austausch und die konzentrierte Textarbeit sogar fördern, findet Arwed Vogel, der Leiter der Sommerakademie.

    »Selbstverständlich werden wir die Gesundheit aller Beteiligten mit einem wirksamen Hygienekonzept schützen«, so Vogel. »Aber trotz sozialer Distanz wollen wir poetische Nähe ermöglichen. Dafür haben wir neue Formate entwickelt, die auf kleine Gruppen zugeschnitten sind und sich oft auch im Freien verwirklichen lassen, zum Beispiel literarische Spaziergänge und Lagerfeuerlesungen.«

    Als Dozenten kommen in diesem Jahr Kerstin Hensel, Judith Kuckart, Senthuran Varatharajah, Norbert Niemann, Thomas Kastura und Frank Heinig nach Schrobenhausen.

    Dass die Literarische Sommerakademie trotz Corona stattfinden kann, verdankt sie auch der Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und durch den Landkreis Schrobenhausen. »Wir sind sehr froh«, betont Arwed Vogel, »dass all unsere Unterstützer so offen und flexibel auf unsere Vorschläge reagiert haben und der Idee der LISA treu geblieben sind.«

    Sollte sich die Pandemie-Situation deutlich verschlechtern, wird die Sommerakademie ins Internet umziehen.
    Im Moment ist es wahrscheinlicher, dass die Teilnehmer eine besondere literarische Sommerwoche vor Ort in Schrobenhausen erleben können. Wer dabei sein möchte, kann sich auf
         https://www.schrobenhausen.de/de/Kultur-Tourismus/Literarische-Sommerakademie,
         unter Tel.: 08252 90-237 oder
         e-Mail: kultur@schrobenhausen.de
    informieren und anmelden.

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    Schrobenhausen

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern
    Foto/Grafik: Jan Petersen

    Pressemeldung | Programm

    Die Pressemitteilung der Literarischen Sommerakademie Schrobenhausen vom 11. Juni 2020 sowie das Programm können als pdf-Datei hier geladen werden.