Pressemitteilungen

    Bücher heute wichtiger denn je

    Bücher heute wichtiger denn je

    23.04.2019

    Der VS zum Welttag des Buches

    Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller feiert am UNESCO Welttag des Buches die fortwährende Beliebtheit des Mediums Buch in allen seinen Formen. Der Buchmarkt ist mit 3,73 Milliarden Euro (Umsatz 2018, Quelle: Statista) ein konkurrenzfähiger Unterhaltungsmarkt. Trotz aller Unkenrufen ist die Faszination des Lesens ungebrochen.

    »In einer immer hektischer werdenden Zeit dient das Lesen von Büchern als notwendige Auszeit«, betont Lena Falkenhagen, die Bundesvorsitzende des VS. »Beim Lesen wird unsere eigene Einbildungskraft mehr angeregt als bei vielen anderen Medien. Daher können Bücher auch tiefgreifende Veränderungen in uns anstoßen.«

    Mit vielen unterschiedlichen Aktionen begehen Verlage, Buchhandlungen, Bibliotheken, Schriftstellerinnen und Schriftsteller den heutigen Tag. »Ob e-Book oder Hardcover – Bücher sind ein wichtiges Kulturgut«, so Falkenhagen.

    »Bücher fördern die Auseinandersetzung mit den eigenen Werten«, so betont der stellvertretende Bundesvorsitzende und Satiriker Sven j. Olsson. »Und die Entschleunigung durch das Lesen tut dem Denken gut.«

    Zum vierundzwanzigsten Mal dient der Welttag des Buches weltweit als Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte von Autorinnen und Autoren.

    Pressekontakt

      Für Rückfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Valentin Döring • +49.30.6956-2327 • info@schriftstellerverband.org

    Die VS-Pressemeldung ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    Foto/Grafik: VS

    ... vom 23. April 2019
    kann als pdf-Datei hier geladen werden: