Pressemitteilungen

    30 Jahre Einsatz für die Sache der Literatur

    30 Jahre Einsatz für die Sache der Literatur

    31.01.2019

    Der VS gratuliert Imre Török zum 70. Geburtstag

    Keiner stand dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller VS so lange vor wie Imre Török. 1988 wurde er zunächst in den Vorstand des Landesverbands Baden-Württemberg gewählt und war dort 1997 bis 2005 Vorsitzender. Im November 2018 wurde ihm der Ehrenvorsitz des Landesverbandes verliehen.

    Schon früh engagierte sich Imre Török auch im Bundesvorstand: Von 1989 bis 1991 und von 2001 bis 2005 war er Beisitzer und von 2005 bis 2015 lenkte er als Bundesvorsitzender wesentlich die Geschicke des VS. 2015 gab er den Vorsitz ab und ist seitdem stellvertretender Vorsitzender des VS.

    »Imre Török hat seine Ämter immer mit Leidenschaft und Empathie ausgeübt«, so die Vorsitzende des VS, Eva Leipprand. Es ging ihm nicht nur darum, die soziale und rechtliche Lage seiner Kolleginnen und Kollegen im VS zu verbessern, sondern auch der politischen Dimension des Schriftstellerberufes Ausdruck zu verleihen. So initiierte er das Projekt »Worte gegen Rechts« und nutzte seine guten Kontakte in die Türkei, um sich immer wieder für verfolgte Schriftstellerinnen und Schriftsteller einzusetzen. Er ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und im ungarischen Schriftstellerverband und kämpft als Mitbegründer des Aktionsbündnisses »Fairlag« für faire Verlagsbedingungen.

    Geboren wurde Imre Török am 3. Februar 1949 im ungarischen Eger. Weil seine Eltern aus Ungarn fliehen mussten, kam Imre zunächst nach Lübeck und studierte später in Tübingen Germanistik, Geschichte und Philosophie. Schon in seinem Geburtsland hatte er mit dem literarischen Schreiben begonnen. In Deutschland musste er die Sprache seines zukünftigen poetischen Schaffens erst lernen und brachte es zur kunstreichen Meisterschaft.

    Heute lebt Imre Török als Schriftsteller und Dozent für Kreatives Schreiben im württembergischen Allgäu. Von dort aus ist er für Kolleginnen und Kollegen nach wie vor unermüdlich im Einsatz. Das tut er mit Herz, Geist und Verstand und dafür danken wir ihm mit einem herzlichen »köszönöm«!

    Pressekontakt

      Für Rückfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Valentin Döring • +49.30.6956-2327 • info@schriftstellerverband.org

    Die VS-Pressemeldung ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    Foto/Grafik: VS

    ... vom 31. Januar 2019 kann als pdf-Datei hier geladen werden: