Pressemitteilungen

    Vom Bergmann zum Kulturmanager und Kulturautor

    Vom Bergmann zum Kulturmanager und Kulturautor

    08.11.2021

    Der VS gratuliert Klaus Gallas
    herzlich zum 80. Geburtstag am 8. November 2021

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Thüringen MDR Klaus Gallas

    Klaus Gallas wurde am 8. Dezember 1941 in Berlin geboren, er wurde zunächst als Bergmann ausgebildet, schloss eine Lehre als Bauzeichner an und beendete schließlich 1965 sein Ingenieursstudium für Hochbau und Architektur in Köln. Das Abitur holte er 1968 auf dem zweiten Bildungsweg nach. Bis 1972 studierte er dann an der LMU München klassische Archäologie, Byzantinische Kunstgeschichte und Ägyptologie und an der TU München Architektur. Ab 1970 war Klaus Gallas Reiseleiter für den Orient und den Mittelmeerraum. Bis 1975 war er Referent bei der Deutschen Stiftung der Entwicklungshilfe, 1980 bekam er ein Stipendium des DAAD, das er für einen Forschungsaufenthalt auf Kreta nutzte. 1982 wurde er im Fach Architekturgeschichte an der TU Berlin zum Dr.-Ing. promoviert.

    Seit 1972 ist Klaus Gallas freier Autor und publizierte in einer Reihe von Verlagen ungefähr fünfzig Titel über archäologische, ikonographische und kulturelle Themen. Ab 1997 entwickelte er die Reiseführerreihe ReiseFalter, KulturFalter und EventsFalter. Für ARD, ZDF, WDR und BR war er als Autor vieler Kulturdokumentationen unterwegs.

    Ab 1999 beriet Gallas Städte, Kommunen und Kulturveranstalter im Kulturmanagement. In Weimar, wo Klaus Gallas inzwischen lebt, gründete er 2008 das West Östlicher Divan Festival Weimar als gemeinnützige GmbH. Ziel ist der interkulturelle Dialog mit Ländern der islamischen Welt. Unter der Schirmherrschaft des damaligen Außenministers Frank-Walter Steinmeier veranstaltete der WÖD 2009 das erste Iran-Festival mit Konzerten und Lesungen in Schiras und Weimar.

    Hier eine kleine Auswahl seiner Bücher:

    • Kreta: Kunst aus 5 Jahrtausenden, Köln 1974, DuMont Verlag,
    • Iran: Kulturstätten Persiens zwischen Wüsten, Steppen und Bergen, Köln 1976, DuMont,
    • Sizilien: Insel zwischen Morgenland und Abendland, Köln 1976, DuMont,
    • Kreta. Landschaft, Kultur, Menschen, Köln 1979, DuMont,
    • Kreta. Von den Anfängen Europas bis zur kreto-venezianischen Kunst, Köln 1979, DuMont,
    • München: Von der welfischen Gründung Heinrich des Löwen bis zur Gegenwart; Kunst, Kultur, Geschichte Köln 1979, DuMont,
    • Byzantinisches Kreta, München 1983, Hirmer Verlag,
    • Kreta. Ursprung Europas, München 1984, Hirmer,
    • Rhodos: Eine der sonnenreichsten Inseln des Mittelmeeres – ihre Geschichte, Kultur und Landschaft,
      Köln 1984, DuMont,
    • Korfu und die Ionischen Inseln, Köln 1987, DuMont,
    • Rhodos, Sehen & Erleben. Text-Bildband, München 1989, Süddeutscher Verlag,
    • Zypern, Sehen & Erleben. Text, Bildband. München 1990, Süddeutscher Verlag, München.
      Köln 1993, DuMont,
    • Zypern. Insel der Aphrodite. Belser Verlag, Stuttgart 2004,
    • Athen und Attika. Zentrum der Antiken Welt. Stuttgart 2004, Belser Verlag,
    • Reclams Städteführer Weimar: Architektur und Kunst. 2012,
    • Reclams Städteführer Athen: Architektur und Kunst. 2013,
    • Bamberg, Stadtführer, Mitteldeutscher Verlag 2014.

    Pressekontakt

      Für Rückfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Lisa Basten  • +49.30.6956-2327 • info@schriftstellerverband.org

    Die VS-Pressemeldung ...

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di Thüringen
    © VS

    ... vom 8. November 2021
    kann als pdf-Datei hier geladen werden: