Zeitreise

    1999 – 2008

    1999 – 2008

    Themen und Schwerpunkte

    • 1999

      • 1. März: VS Vertragsservice nimmt seine Arbeit auf

      • 6. März: Bundesjustizministerin Hertha Däubler-Gmelin kündigt weitrei­chende Änderungen des Urheberrechts an zur Verbesserung der wirt­schaftlichen Lage der Künstler (in Umsetzung der internationalen WIPO-Verträge zum Copyright und über Darbietungen und Tonträger von De­zember 1996 in deutsches Recht) – Gespräche, Hearings und Initiativen des VS zur Reform des Urheberrechts

      • 1. April: Neufassung des Normvertrags für den Abschluss von Verlagsverträgen

      • 9. November: Bundesweite literarische Aktion »Wider das Vergessen«, Le­sungen an Schulen

      • 26. bis 28. November: Konferenz des European Writers Congress (EWC), »Resolution von Delphi« zur europäischen Kulturpolitik an EU-Parlament und -Kommission
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Q. Buchholz Bücher – Brüche – Aufbrüche  – VS-Kongress 1999
      • 2. bis 4. Dezember: 15. Bundesdelegiertenkonferenz im Kölner Gürzenich – Jubiläumskongress 30 Jahre VS – Bundespräsident Johannes Rau: »Aufbruch der Literatur«
        (Die Rede von Bundespräsident Johannes Rau kann hier nachgelesen werden)
    • 2000

      • Juni: »Zur katastrophalen Situation der deutschen Hochschulbibliotheken«, gemeinsame Resolution mit der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände, Börsenverein, Literaturkonferenz und andere Vereinigungen/Institutionen

      • Fragebogenaktion mit den Mitgliedern des Berliner VS, in der Einkommenssituationen, Lebensbedingungen und Erwartungen an den neuen Vorstand erkundet werden sollten. Dorle Gelbhaar dazu: »Was sich in Hinblick auf die finanzielle Situation der Mitglieder ergab, war niederschmetternd.«
        [siehe kultur+kritik, 10/2014, pdf-Datei, 385 KB]
         
      • Der VdÜ / Bundessparte Übersetzer im VS
        geht mit seiner Website http://www.literaturuebersetzer.de online
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bildschirmfoto Eine Stadt liest

       

      • Oktober: »Eine Stadt liest« – Auf Initiative der Fachhochschule Erfurt startet das Projekt 17. Oktober in Erfurt; unterstützt wird die Reihe von der Kulturdirektion Erfurt und dem Verband deutscher Schriftsteller.
        [mehr Informationen]
    • 2001

      • März: Gründung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) – VS ist Fachgruppe Literatur – Verband deutscher Schriftsteller (VS) in ver.di – Geschäftsbericht zum 5. und letzten Gewerkschaftstag der IG Medien – VS-Mitgliederzahl: ca. 4.000, davon ca. 1.000 Übersetzer – der VS ist beteiligt an: Beirat der Verwertungsgesellschaft Wort, Künstlersozialkasse, Arbeits­gemeinschaft Jugendliteratur. Deutscher Literaturfonds, Deutsche Akade­mie für Sprache und Dichtung, Deutsche Literaturkonferenz. Europäischer Schriftstellerkongress (EWC), Bundesakademie für kulturelle Bildung, Cen­ter for Writers and Translators in Visby auf Gotland und Rhodos
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Matthias Hiekel | dpa-Fotoreport VS-Kongress 2001  – Leipzig
      • 6. bis 9. Juni: 16. Schriftstellerkongress »Mitte Europas – Literatur unserer Nachbarn« in Leipzig – dreitägiges Literaturfestival – Einrichtung der En­quete-Kommission »Kultur in Deutschland« des Deutschen Bundestags – Wahl des 17. Vorstands mit dem Vorsitzenden Fred Breinersdorfer

      • April/November: Fortbildungsseminare des VS | »Schreiben und Veröffentlichen I – Wie "verkaufe" ich mich am besten... ?« in Hörste und Schreiben und Veröffentlichen II – Professionalisierungsseminar« in Springen.

      • 26. September: Der VdÜ / Bundessparte Übersetzer im VS engagiert sich mit einer Reihe von Aktionen für eine urheberfreundliche Novellierung des Urheberrechtsgesetzes, über die zu dieser im Bundestag debattiert wird. Unter anderem mit einer medienwirksamen Aktion, bei der ein mit 667 übersetzten Büchern – eines für jeden Abgeordneten beladenes Boot vor dem Reichstagsgebäude anlegt
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ Thomas Wollermann Boot der Übersetzer  – 26. September 2001
    • 2002

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bundesgesetzblatt 2002

       

      • 1. Juli: Das »Gesetz zur Stärkung der vertraglichen Stellung von Urhebern und ausübenden Künstlern« vom 22. März tritt in Kraft; Aufnahme von Vergütungsverhandlungen zur Umsetzung

        Das Gesetz kann hier im Bundesgesetzblatt nachgelesen werden :
    • 2003

      • 28. bis 30. März: 17. Bundesdelegiertenkonferenz, zugleich erste Bundesfachgruppenkonferenz des VS in ver.di, in der Bundesakademie für kultu­relle Bildung, Wolfenbüttel – Frank Werneke: »Von der IG Medien zur Ver­einten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di«, Heinrich Bleicher-Nagelsmann: »Die Mühen des Sisyphus: Wofür Künstlerinnen und Künstler mit ihrer Gewerkschaft streiten«. Martin Walser las am Abend in der Herzog-August-Bibliothek

      • Ende April: Gespräch mit Christina Weiß, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, zu Urhebervertragsrecht und Künstlergemeinschaftsrecht (»Goethegroschen«), Künstlerenquete, Autorenreport u. a.
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Tim Brakemeier | dpa-fotoreport 70. Jahrestag der Bücherverbrennung  – Aktion am 9.Mai 2003
      • 9. Mai 2003: »Literatur auf dem Scheiterhaufen, der Geist im Feuer«
        Die Namen der Autoren, deren Bücher vor 70 Jahren von den Nationalsozialisten verbrannt wurden, werden auf dem Berliner Bebelplatz mit Marmormehl bestäubt. Die Aktion der Künstlerin Tina Schwichtenberg fand im Rahmen der Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag der Bücherverbrennung statt. Die Veranstaltung wurde u.a. vom PEN-Zentrum Deutschland, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und dem Verband deutscher Schriftsteller (VS) getragen

      • Beteiligung an Gesprächen und Anhörungen der Enquete-Kommission »Zukunft der Kultur in Deutschland« des Bundestags zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Künstlerinnen und Künstler, hierzu neun Thesen von ver.di
    • 2004

      Logo VdÜ - Bundessparte Übersetzer im VS, Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ
      • 18. Juni: Der Bundesgerichtshof hat in einem Musterprozess gegen den Münchner Piper Verlag in der klagenden Übersetzerin allen wesentlichen Punkten Recht gegeben. Insbesondere bestätigt das Gericht, dass Übersetzungsverträge als Verlagsverträge zu behandeln sind und den Verlag zur Verbreitung verpflichten. Damit bekräftigt der BGH, dass Übersetzerinnen/Übersetzer – nicht anders als Autorinnen/Autoren – vollgültige Urheber sind
        [zur Presseinformation des VdÜ]
          
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ 50 Jahre VdÜ  – 2004, Wolfenbüttel
      •  9. bis 12. September: Jubiläum: 50 Jahre Verband literarischer Überset­zer (VdÜ) in Wolfenbüttel


      • Problem mit Künstlersozialkasse (KSK) führen zu Überlegungen der Novel­lierung des KSVG; Beteiligung am »Runden Tisch zur Stärkung der KSK« durch den Bereichsleiter Kunst und Kultur von ver.di, Heinrich Bleicher-Nagelsmann
    • 2005

      • 26. April: Zum Welttag des geistigen Eigentums: Der VdÜ verabschiedet auf seiner Mitgliederversammlung, eine Resolution »Literaturübersetzer gegen Abbau von Urheberrechten«
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Vergütungsregeln  – 9. Juni 2005

       

      1. Juni: Der VS geht mit seiner Internetseite http://vs.verdi.de online

       

      9. Juni: »Vergütungsregel Belletristik« abgeschlossen mit mehreren Verla­gen auf Grundlage eines Vorschlags des Bundesministeriums der Justiz; erstmalig eine rechtlich verbindliche Regelung der Honorare für Schriftsteller
      [zu den Vergütungsregelungen, pdf-Datei, 24 KB]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Klaus Staeck VS-Kongress 2005  – Plakat
      • 17. bis 19. Juni:
        18. Schriftstellerkongress »Das neue Europa – Literatur im Spannungsfeld zwischen Ost und West« in Ingolstadt – Wahl des Vorstands für zwei Jahre (Anpassung an ver.di-Legislaturperioden) – Änderung der Geschäftsordnung: Jährliche Sitzung mit Landesverbänden, Honorarkom­missionen, Delegiertenschlüssel. Übersetzersparte. Zur Nachwuchsförde­rung: Kandidatenstatus – Wahl des 18. Vorstands mit dem Vorsitzenden Imre Török
         
      • Globalisierung und Literatur – Schriftstellerinnen und Schriftsteller gehen in die Schule. Bundesweites Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und des VS
        [weitere Informationen]
           
      • 15. November: Gemeinsame Erklärung deutschsprachiger und europäischer Schriftsteller- und Übersetzerverbände für Orhan Pamuk (Literaturnobelpreis 2006) zum Writers in Prison Day 2005, zuvor Unterschriftenaktion des VS und PEN für den türkischen Schriftsteller auf der Frankfurter Buchmesse
    • 2006

      Initiative Urheberrecht: Kreativität ist was wert ver.di Kreativität ist was wert
      • Buchmesse Leipzig: erstmals Veranstaltungsreihe »Buchmesse schmeckt«, Forum »Vom Wert der Werte. Bei Bonhoeffer nachgefragt«, »zugetextet« – Lesung mit jungen Autorinnen/Autoren

      • 22. März: Regierungsentwurf zum »Zweiten Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft« (»Korb 2«) mit wesentlichen Verschlechterungen für die Urheber; Beteiligung des VS an der »Initiative Urheberrecht« für eine Verbesserung des Gesetzentwurfs

      • 17. bis 19. März: »"Wenn wir es dahin bringen, daß die große Menge die Gegenwart versteht ..." – Zum 150. Todestag von Heinrich Heine« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«

      • April: VS engagiert sich für die Erhaltung der traditionsreichen Literaturzeitschrift »Am Erker«
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS an BK Merkel  – 2006
      • Mai: VS »außerordentlich besorgt« über die geplanten Änderungen im Urheberrechtsgesetz. Brief an Bundeskanzlerin Merkel mit Aufforderung, sich für die Kreativen hierzulande ebenso einzusetzen wie sie es in China für den Schutz des geistigen Eigentums getan hat
         
      • Ehrungen: Robert Stauffer Ehrenvorsitzender Bayern – Dieter Lattmann Ehrenvorsitzender des VS – Erich Loest 80. Geburtstag: Empfang im Spreeport
         
      • Oktober: Gesetzentwurf zur Reform des KSVG; Stellungnahme und Betei­ligung an Anhörungen
    • 2007

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Imre Török Barcelona  – Februar 2007
      • Februar: Zweitägigen Arbeitstreffen des VS mit dem katalanischen Schriftstellerverband »Associació d' Escriptors en Llengua Catalana« (AELC) in Barcelona die weitere Zusammenarbeit wird besprochen
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Steffke VS-Vorstand 2007
      • 24. bis 25. Februar: 19. Schriftstellerkongress »Wert der Worte« in Berlin, zugleich Bundesfachgruppenkonferenz FG Literatur – Wahl des 19. Vorstands mit dem Vorsitzenden Imre Török

      • 10. Mai: Lesungen von VS-Autoren erinnern bundesweit an die Bücherver­brennung 1933 im Rahmen des VS-Projektes »Verbrannt. Vergessen?«

      • 14. Mai: »Frankfurter Mahnung« von VS, P.E.N. und Börsenverein zur Ver­besserung des Schutzes geistig-kultureller Leistungen

      • 1. bis 3. Juli: »"Dann gibt es nur eins" – Von der Notwendigkeit, den Frieden zu gestalten« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«

      • 6. Juli: Bundestag beschließt »Korb 2« mit nur wenigen Verbesserungen gegenüber dem kritisierten Entwurf
    • 2008

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Schriftstellertreffen  – Ghana 2008
      • 10./11. Februar: »Writers Meeting in Accra: Looking ahead« Schriftstellertreffen von VS und der afrikanischen Schriftstellerorganisation »Pan African Writers' Association« im Rahmen des VS-Projektes Afrika – »Memorandum of understanding« zur künftigen intensiven Zusammenarbeit und Austausch von Erfahrungen und Informationen 

         

      Logo der Initiative Fairlag | VS - Fachgruppe Literatur der ver.di Fairlag Aktionsbündnis Fairlag  – Unterstützer

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di AdK Literatur auf dem Scheiterhaufen  – VS-Plakat 2008
      • 9. Mai: »Literatur auf dem Scheiterhaufen – Der Geist im Feuer« Veranstal­tung der Akademie der Künste, des Börsenvereins des Deutschen Buchhan­dels, des P.E.N.-Zentrums Deutschland und des VS in Berlin zur Bücherverbrennung vor 75 Jahren – Redner: Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste, und Bundespräsident Horst Köhler

         

      • 30. Mai bis 1. Juni: »Ernst Barlach (1870-1938) – Sein Leben, sein Schaffen, seine Verfolgung in der NS-Diktatur« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik« 
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Bei Günter Grass  – hinter ihm v.l.: Gerlinde Schermer-Rauwolf, Regine Möbius, Imre Török

       

      • Juni: Besuch des VS-Vorstandes bei Literaturnobelpreisträger Günter Grass
         
      • Juni: »Schreiben für Menschenrechte« zum 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Schreibwettbewerb für Jugendliche von VS und Amnesty International
          
      • 10. Dezember: Teilnahme Imre Töröks an der zentralen Amnesty-Interna­tional-Veranstaltung zum Jahrestag der Menschenrechte in Berlin mit An­gela Merkel und Außenminister Steinmeier