Zeitreise

    2009 – 2018

    2009 – 2018

    Themen und Schwerpunkte

    • 2009

      21. Januar: Gespräch von ver.di- und VS-Vertretern mit Vertretern von Goo­gle aus USA und Deutschland sowie der American Authors Guild. Im Wei­teren Zusammenarbeit von VS, Börsenverein und VG Wort zum »Google Settlement« im Interesse der deutschen Urheber. Gemeinsame Initiativen im EWC auf europäischer Ebene. Kontinuierliche Information an Mitglie­der über Entwicklung und Maßnahmen

      12.-15. März: Buchmesse Leipzig, Gemeinschaftsstand mit P.E.N. und Lite­raturfonds. Die Aktivitäten des VS zu den Fairlag-Initiativen werden ver­stärkt fortgesetzt: Gemeinsamer Aufruf von VS, Bundesverband junger Autoren sowie österreichischer und schweizer Schriftstellerverbände zum »Tag des Buches«, unterzeichnet von 100 Schriftstellerinnen/Schriftsteller, darunter 25 namhafte Autoren wie die Nobelpreisträger Günter Grass und Elfriede Jelinek sowie Rafik Schami und Elke Heidenreich

      Regine Möbius, VS-Vize und Beauftragte der ver.di für Kunst und Kultur, hat in ihrer Veranstaltungsreihe »Vom Wert der Werte« (gemeinsam mit der Evangelischen Landeskirche Sachsen), als Gäste u. a. Frank Bsirske zum Thema Solidarität, Imre Török, Prof. Dr. J.-H. Olbertz und Petra Bahr. Die Literaturkonferenz wählt Regine Möbius einstimmig als Stellvertreterin für die Urheber in den Sprecherrat des Deutschen Kulturrates

      Das langjährige VS-Mitglied Eike Schönfeld erhält den Leipziger Überset­zerpreis. In seiner Gratulation stellt Imre Török heraus, dass die Jury bei der Vorstellung des Preisträgers auf die immer noch unbefriedigende öko­nomische Situation der Übersetzerinnen und Übersetzer hingewiesen hat

      12. bis 14. Juni: »Die Frau greift in die Politik – Schriftstellerinnen in Opposition, Revolution und Widerstand« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«

      Beim Bundesgerichtshof Karlsruhe ergehen die Urteile in fünf Verfahren, die Übersetzer dank der Rechtshilfe von ver.di durch alle Instanzen durchfechten konnten. Sie hatten eine Anpassung ihrer Verträge nach dem neuen Urhebergesetz verlangt, und der BGH gab ihnen nun in den wesentlichen Punkten recht. Außerdem stellte das Gericht fest, dass die Übersetzer als Urheber an jeder wirtschaftlichen Nutzung ihrer Übersetzung angemessen zu beteiligen seien
       

      8. Oktober: Der VS gratuliert Herta Müller zur Verleihung des Literaturnobelpreise
      [zur Pressemeldung des VS, pdf-Datei, 44 KB]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di ver.di VS – PEN – Chinesische Autoren

      14. bis 18. Oktober: Am Gemeinschaftsstand von VS, P.E.N. und Literaturfonds ist China und die Begegnung mit kritischen Autoren ein Hauptthe­ma. Im Internationalen Zentrum wird der Afrika-Schwerpunkt des VS zum Thema »Afrika und Europa – Dialog auf Augenhöhe?« fortgesetzt. Imre Török und Regine Möbius gratulieren dem VS-Mitglied Kathrin Schmidt auf einer ihrer Lesungen zur Messe zum Buchpreis 2009

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Eva Maria Offermann 40 Jahre VS  – VS-Plakat 2009

       

       

      • 11./12. November: Jubiläumstagung 40 Jahre VS und 20 Jahre Mauerfall in Berlin: »Samtene und digitale Revolution. Das Jahr, das Deutschland veränderte und zukünftige Herausforderungen«

       

      1. Dezember: Offener Brief der Literaturübersetzer an die Verlage – In einem Offenen Brief wendet sich heute der Literaturübersetzerverband VdÜ an die Verlage und appelliert, gemeinsam das BGH-Urteil vom 7. Oktober 2009 zur Vergütung der Literaturübersetzer »in eine vernünftige Branchenregel zur Übersetzervergütung« zu verwandeln
      [zum Offenen Brief, pdf-Datei, 48 KB]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ Offener Brief  – vom 1. Dezember 2009
    • 2010

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Leipziger Erklärung

        

      15. März: Leipziger Erklärung zum Schutz geistigen Eigentums – Schriftstellerinnen und Schriftsteller fordern uneingeschränkte Beachtung des Urheberrechts
      [zur Leipziger Erklärung, pdf-Datei, 48 KB]

       

      11. bis 13. Juni: »Der Sturz in die Barbarei 1933 – Antworten deutschsprachiger jüdischer Künstlerinnen und Künstler« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS und PEN  – 30. August 2010

      30. August: Gemeinsamer Protest des VS und des PEN gegen die Verhaftung des Schriftstellers Doğan Akhanlı in der Türkei; Imre Török schrieb für Amnesty International den Beitrag »Verschwundene Meere« über Doğan Akhanlı
      [zum gemeinsamen Protest von VS und PEN, pdf-Datei, 88 KB]
      [Artikel von Imre Török in »Amnesty International«: LINK]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Imre Török Pinar Selek, Arzu Demir  – Buchmesse Frankfurt/M. 2010

      9. Oktober: Veranstaltung auf der Buchmesse Frankfurt/M. »Zwischen Tradition und Moderne – Frauenrechte, Männerrollen in der Türkei« mit Pinar Selek (Schriftstellerin, Soziologin, geboren in Istanbul. Lebt im Exil) und Arzu Demir (Lyrikerin, Autorin, Frauenrechtlerin, Ankara)

       

      4. November: 3. Literaturkonferenz des Landes Sachsen-Anhalt, Rede Imre Töröks »Kinder und Jugendliteratur: Grundlage der Gegenwartsliteratur«

    • 2011

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di M. Steffke VS-Vorstand 2011

      Februar: Bundesfachgruppenkonferenz in Berlin, Wahl eines neuen Bundesvorstandes: (v.l.: Gerlinde Schermer-Rauwolf, Andreas Wilhelm, Imre Török, Olaf Trunschke, Regine Möbius

       

      23. Februar: »Vorwärts wackerer Pegasus« – Der VS gratuliert Erich Loest zum 85. Geburtstag
      [zur Pressemeldung, pdf-Datei, 164 KB]

       

      Juni: »Frauen sind dazu berufen, Utopien bewohnbar zu machen« – Frauenbilder in Kunst und Literatur« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Erstunterzeichner  – Offener Brief vom 26. Juli 2011

      26. Juli: Protest: Ende der Zensur in Weißrussland – Der VS protestiert gegen die Zensur in Weißrussland | Offener Brief an den Präsidenten der Republik Weißrussland – erstunterzeichnet von 40 Literaten, u. a. auch von den Präsidenten der Akademie der Künste und des P.E.N.-Zentrum Deutschland
      [zum offenen Brief, pdf-Datei, 48 KB]

       

      Oktober: Buchmesse Frankfurt – Podiumsgespräch »Arabischer Frühling – Die Situation im Herbst« mit Hleil Abdelwakil Al Bijou (Lyriker, Libyen), Adel Karasholi (Lyriker und Übersetzer, Syrien/Deutschland) und Slaheddine Lahmadi (Autor, Tunesien), Moderation: Mustafa Al-Slaiman (Dozent für Übersetzen und Dolmetschen, Mainz)

    • 2012

      Imre Török, Prof. Onur Bilge Kula (Dekan der Germanistik Fakultät, Haceteppe Universität Ankara) privat Ankara 2012  – Imre Török, Prof. Onur Bilge Kula (Dekan der Germanistik Fakultät, Haceteppe Universität Ankara)

      Februar: Veranstaltung des Goethe Instituts und des VS in Ankara zum Urheberrecht in der Türkei und in Deutschland, »Der Wert geistigen Eigentums – Von der Notwendigkeit des Urheberrechts im digitalen Zeitalter«
       

      2. Februar: VS warnt: »Amazon kann die Buchpreisbindung zu Fall bringen«
      [zur Pressemeldung]
       

      8. bis 10. Juni: »Orient und Okzident – sind nicht mehr zu trennen. Vom Mythos Morgenland zur Wirklichkeit« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Schill | TypoCom Plakat Gedicht 2  – Birgit Lohmeyer

      Unter dem Motto WORTE gegen RECHTS hat der VS in ver.di im Jahr 2012 mit Lesungen, Plakataktionen und anderen Veranstaltungen seine Aktivitäten gegen Rassismus und Nazis verstärkt. Bei einer Ausschreibung zu einem Gedichtwettbewerb WORTE gegen RECHTS wurden von der Jury des Bundesvorstandes des VS unter den Einsendungen vier Texte ausgewählt
      [mehr Informationen]

         

      Plakat zum Gedicht im Wettbewerb Worte gegen Rechts des VS, Fachgruppe Literatur der ver.di Schill | TypoCom Plakat Gedicht 1
      Plakat zum Gedicht im Wettbewerb Worte gegen Rechts des VS, Fachgruppe Literatur der ver.di Schill | TypoCom Plakat Gedicht 3
      Plakat zum Gedicht im Wettbewerb Worte gegen Rechts des VS, Fachgruppe Literatur der ver.di Schill | TypoCom Plakat Gedicht 4

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

        

      13. Oktober: Buchmesse Frankfurt/M., Podiumsdiskussion »Namibia – Deutschland: Eine historische Verantwortung« mit Ingolf Dietrich (Leiter des Referats Südliches Afrika des BMZ), Klaus A. Hess (Präsident der Deutsch-Namibischen Gesellschaft e. V.) und Uwe Timm (Schriftsteller); Moderation: Imre Török (Schriftsteller)
      [mehr Informationen]
        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Möbius Podium »Namibia – Deutschland: Eine historische Verantwortung«  – Buchmesse Frankfurt/M. 2012
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di NAR JA zum Urheberrecht

       

      Oktober: Der VS unterstützt die Initiative »JA zum Urheberrecht«, initiiert von Nina George und Das Syndikat. 27 Institutionen und Verbände schließen sich der Initiative von schreibenden Urheberinnen und Urhebern an, um gegen die destruktiven Programmpolitiken der Piratenpartei zu demonstrieren.
      [mehr Informationen]


      17. August: »Zum inneren und äußeren Frieden« – Gelnhäuser Erklärung zu Literatur und Frieden »Trotz der relativen Ruhe in Europa dürfen wir nicht übersehen, wie brüchig der Frieden vielerorts ist«
        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VS Gelnhäuser Erklärung
    • 2013

      Umfrage des VS - Fachgruppe Literatur der ver.di Umfrage des VS  – Ergebnisse

       

      Autorenumfrage: Die Autorenverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz führten im Winter 2012/2013 erstmals eine gemeinsame Umfrage durch, um die Verhältnisse in ihren Ländern zu eruieren und einen länderübergreifenden Vergleich zu ermöglichen. Ziel der Erhebung ist es, die Bedingungen für Autorinnen und Autoren in der Zusammenarbeit mit ihren Verlagen bedarfsgerecht zu verbessern
      [zur Umfrage]

       

      31. Mai bis 2. Juni: »Wir müssen die Wahrheit über die barbarischen Zustände sagen« – Welt-Wirtschafts-Krisen und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur – Antworten deutschsprachiger jüdischer Künstlerinnen und Künstler« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

      STIMMEN gegen RECHTS – Projekt des VS 2013 | ver.di-Fachgruppe Literatur Hans Scheib | Montage TypoCom Medienbüro Stimmen gegen Rechts

       

      »STIMMEN gegen RECHTS«: Ein Projekt des VS zur literarisch-künstlerischen Intervention gegen rechtspopulistische Tendenzen und zur Förderung demokratischen Engagements. »STIMMEN gegen RECHTS« führt das Engagement des VS im Jahr 2013 weiter
      [mehr Informationen]

      Abschlussveranstaltung am 9. Dezember 2013 in der Akademie der Künste zu Berlin

    • 2014

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Fairer Buchmarkt
      Autorinnen und Autoren für einen fairen Buchmarkt | Teaser der Pressemeldung | VS Fachgruppe Literatur der ver.di Autorinnen und Autoren für einen fairen Buchmarkt  – Teaser

      Autorinnen/Autoren für einen fairen Buchmarkt – Mehr als 2.000 Autorinnen und Autoren sagen: »So nicht, amazon!« Der VS, der PEN, das Syndikat sowie weitere Organisationen von Autorinnen und Autoren haben mit einem Offenen Brief eine Aktion gegen amazon gestartet. Am Tag der Veröffentlichung des Offenen Briefes (15. August 2014) haben sich 555 Autorinnen und Autoren der Initiative »Autoren und Autorinnen für einen fairen Buchmarkt« als Erstunterzeichner angeschlossen. Zu ihnen gehören Imre Török, Fred Breinersdorfer, John von Düffel, Tanja Dückers, Elfriede Jelinek, Christian Delius und Günter Wallraff, Klaus Staeck, Uwe Timm und zahlreiche weitere VS-Mitglieder. Bis November 2014 wurden über 2.500 Unterschriften zusammengetragen.
      Aus der Aktion entstand die non-profit-Initiative Fairer Buchmarkt
      [mehr Informationen]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ spritz  – Sonderheft »60 Jahre VdÜ«
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ VdÜ Übersetzen  – Nr. 1/2014

      Zum 1. April treten die Gemeinsamen Vergütungsregeln für Übersetzungen in Kraft, die der VdÜ mit Unterstützung von ver.di mit einer Gruppe von Hardcover-Verlagen abschließen konnte


      60 Jahre VdÜ – Bundessparte Übersetzerinnen und Übersetzer im VS – zu Ehren erscheint ein Sonderheft der Zeitschrift »spritz« (Sprache im technischen Zeitalter)

      Auch »Übersetzen«, die halbjährlich erscheinende Zeitschrift des VdÜ, feiert ihre 50 Jahre. Sie wurde 1964 als Organ des VdÜ e.V. ins Leben gerufen, damals hieß sie noch »Der Übersetzer«. Die Zeitschrift ist ein Forum der deutschsprachigen Literaturübersetzer. Sie beschreibt den Beruf und die Kunst des Übersetzens und entwickelt sie weiter, sie porträtiert Übersetzerinnen und Übersetzer und berichtet über wichtige Einrichtungen für Austausch und Fortbildung sowie über festliche Anlässe

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ Der Übersetzer 1/1964

       

      Die erste Ausgabe
      der Zeitschrift »Der Übersetzer« kann als pdf-Datei hier geladen werden

       

      30. Mai bis 1. Juni: »Das Denken der Zukunft muss Kriege unmöglich machen – Der Krieg in Kunst, Literatur und Wissenschaft« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Podiumsdiskussion  – Minden 2014

      28. September: Podiumsdiskussion »(Wie) überleben Autoren in der digitalen Welt?«, mit Saskia Esken (MdB), Marina Weisband (Piraten-Partei), Martin Ebbertz (Autor und Verleger), Uli Rothfuss (VS-Autor und Kogge-Vorsitzender), Imre Török (VS-Bundesvorsitzender) in Minden 
        

        

      Gemeinsame Aktion des VS (Fachgruppe Literatur der ver.di) mit Autorenverbänden und dem Buchhandel Aktion Lieblingsbuch Aktion Lieblingsbuch

      November: AKTION LIEBLINGSBUCH – Die Initiative Fairer Buchmarkt macht weiter – Signierte Bücher – nur im lokalen Buchhandel.

      Rechtzeitig zum Vorweihnachtsgeschäft startet am Samstag vor dem ersten Advent (29. November 2014) offiziell die einzigartige, gemeinsame Autoren-Buchhandels-Aktion in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Zehn Autorenverbände (u.a. P.E.N., VS, HAV, BVjA und Das Syndikat) haben sich zusammen geschlossen, um eine einzigartige Aktion zur aktiven Unterstützung des lokalen Buchhandels – und zum Entzücken der Leser und Leserinnen – aufzustellen
      [mehr Informationen]

    • 2015

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Mento VS-Bundesvorstand  – 2017, v.l.: G.Loges, I.Török, E.Leipprand, N.George, R. Möbius

       

       

      Februar 2015: Auf der Bundesdelegiertenkonferenz wird Eva Leipprand zur VS-Vorsitzenden gewählt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Regine Möbius und Imre Török als stellvertretende Vorsitzende sowie als Beisitzerinnen Gabriele Loges und Leonie Viola Thöne (2017 ausgeschieden, nachgerückt: Nina George)
      [zur Pressemeldung]

      15. März: Der Vorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller in ver.di erklärte sich bei einer Kundgebung der AMAZON-Mitarbeiter in Leipzig solidarisch mit deren Forderungen nach einem verbindlichen Tarifvertrag und angemessenen Arbeitsbedingungen. Als modernes und innovatives Unternehmen müsse AMAZON auch ein fairer Arbeitgeber sein.

       

      15. bis 17. Mai: »Endlich unser Kraft zu trauen und ein schönres Leben aufzubauen – Hoffnung, Sehnsüchte und politische Vorstellungen zum Mai 1945« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«.
      [mehr Informationen]

      1. Juli: per Beschluss der Landesvorsitzenden heißt der VS jetzt
      »Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller«

        

      Pressemeldung des VS vom 6. Juli 2015 | Fachgruppe Literatur der ver.di »Amazon kontrolliert Gedankenfreiheit«  – Teaserbild

      6. Juli – »Amazon kontrolliert Gedankenfreiheit«, Medieninformation, der VS sieht durch Amazons neues Bezahlmodell Leseverhalten überwacht und Autorenrechte beschnitten.
      [zur Pressemeldung] 
        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Konferenz in der AdK  – v.l.: Fred Breinersdorfer, Eva Leipprand, Imre Török

       

       

      Urheberrechtskonferenz in der Akademie der Künste in Berlin

        

          

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Kultur braucht kein TTIP  – Eva Leipprand, Heinrich Bleicher-Nagelsmann


      Am 10. Oktober 2015 heißt es: »Raus auf die Straße – gegen TTIP, CETA & Co.!« | ver.di und der VS rufen auf.

      Im Bündnis mit den Gewerkschaften und Organisationen aus den Bereichen Umwelt-, Entwicklungs- und Sozialpolitik, Demokratie, Bürger- und Verbraucherrechte wollen wir für einen gerechten Welthandel auf die Straße gehen. Um auf die Gefahren für den Kulturbereich durch TTIP aufmerksam zu machen, werden wir einen hoffentlich deutlich sichtbaren »KulturBlock« bilden. Damit dies gelingt, benötigen wir Ihre Unterstützung

      Banner zur Demonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin DKR Stopp TTIP/CETA  – Banner

       

       

      Eva Leipprand (Vorsitzende des VS) und Heinrich Bleicher-Nagelsmann (Geschäftsführer des VS) auf der Großdemonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin
      [weitere Informationen zur Demonstration]

        

    • 2016

      Logos der Autorenverbände Deutschlands, der Schweiz und Österreichs | VS Fachgruppe Literatur der ver.di Autorenverbände Deutschlands, der Schweiz und Österreichs

      18. März: »Kulturgut Buch« – Erklärung deutschsprachiger und französischsprachiger Schriftstellerverbände zur Leipziger Buchmesse 2016: Die Autorenverbände fordern besseren Schutz literarischer Texte im digitalen Zeitalter
      [mehr Informationen in der gemeinsamen Pressemeldung]
        

      Logo der Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di be social – link local

      März: Der VS unterstützt die Aktion »be social – link local: Für einen fairen Buchmarkt«, den fairen Link zur örtlichen Buchhandlung
      [mehr Informationen]

        

      Medieninformation vom 19. April 2016 | VS Fachgruppe Literatur der ver.di ver.di Medieninformation vom 19. April 2016

       

      19.April: Der VS fordert von Obama und Merkel grundlegende Korrekturen | Anlässlich der bevorstehenden Gespräche von Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Obama in Hannover fordert der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) einen Stopp von TTIP und CETA, wenn nicht grundlegende Weichenstellungen für einen fairen Welthandel, auch im kulturellen Bereich, erfolgen
      [zur Pressemeldung]

      3. bis 5. Juni: »Werft Eure Hoffnung über neue Grenzen – Flucht, Exil, Migration nach 1945 bis heute« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

        

      Stellungnahme und Aufruf: Zur VG Wort – Mitglied werden! | VS Fachgruppe Literatur der ver.di ver.di Stellungnahme und Aufruf  – Teaserbild

      Juli 2016: »Zur VG Wort – Mitglied werden!« – Eine persönliche Stellungnahme und ein Aufruf von Eva Leipprand, Bundesvorsitzende des VS, und Hinrich Schmidt-Henkel,
      1. Vorsitzender des VdÜ (Bundessparte Übersetzer im VS) zur Verlagsbeteiligung bei der VG Wort 
      [hier zur gemeinsamen Stellungnahme]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Török Forum »Sprache des Friedens«  – 1. Oktober 2016

      1. Oktober: Podiumsgespräch und Diskussion des VS und des PEN auf dem Weltkongress »Abrüsten! Für ein Klima des Friedens – Eine Agenda für Aktionen« vom 30. September bis 3. Oktober 2016 in Berlin, mit Astrid Vehstedt (VS), Hans Thill (PEN) und Imre Török (VS), Moderation: Eva Leipprand, Bundesvorsitzende des VS 
      [mehr Informationen]

      Logo des NETZWERK AUTORENRECHTE | VS Fachgruppe Literatur der ver.di NETZWERK AUTORENRECHTE


      2. Oktober: NETZWERK AUTORENRECHTE gegründet
      Neun Schriftsteller-Verbände – darunter der VS – gründen Literaturlobby: Netzwerk Autorenrechte kämpft künftig gemeinsam für die Belange von Autorinnen und Autoren
      [weitere Informationen]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di G. Loges Zum 25. Mal  – Der VS auf der Frankfurter Buchmesse

      Oktober 2916 – Peter Diemer (rechts) vom Team der Frankfurter Buchmesse brachte als Anerkennung für »25 Jahre Frankfurter Buchmesse« eine Urkunde und eine Schokoladentorte zur »silbernen« Teilnahme an der Buchmesse am Stand des VS vorbei.
      In der Mitte Eva Leipprand, Vorsitzende des VS, links Regine Möbius, stellvertretende Vorsitzende des VS
      [Der VS auf der Frankfurter Buchmesse 2016]

       

      Eröffnung des 20. Leipziger Literarischer Herbst | VS Fachgruppe Literatur in ver.di Sachsen llh ANALOG ist das neue Bio  – Einladungskarte

      25. Oktober: Eröffnungsveranstaltung »ANALOG ist das neue BIO« des 20. Leipziger Literarischer Herbst, mit Jan Phillip Albrecht (Initiator der EU-Datenschutzrichtlinie, stellvertretender Vorsitzender des Innen- und Justizausschusses des EU-Parlaments), André Wilkens (Politikwissenschaftler, Schriftsteller), Olaf Zimmermann (Geschäftsführer des Deutschen Kulturrat) und Eva Leipprand (Autorin und Publizistin, Vorsitzende des VS)
      [mehr Informationen]
        

    • 2017

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di G. Loges Nina George

       

      9. März: Leonie Thöne legt ihre Vorstandsfunktion nieder;
      Nina George übernimmt als neues Mitglied des VS-Bundesvorstandes das Thema Urheberrecht
      [hier zur VS-Pressemeldung vom 13. März 2017]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di privat Ende der Privatheit  – Eva Leipprand in Aschaffenburg

       


      »Ende der Privatheit. Brauchen wir eine neue Reformation?«
      Ein Projekt des VS und des Kulturwerks deutscher Schriftsteller e.V. zum Luther-Jubiläum 2017
      [Internetseite]

      Eröffnungsveranstaltung am 10. März 2017 in Aschaffenburg,
      am 23. März und 27. Oktober 2017 in Leipzig und
      am 15. Dezember 2017 in Köln
        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di G. Loges Buchmesse Leipzig 2017  – Panel »Ende der Privatheit. Brauchen wir eine neue Reformation?«

      März 2017 – »Ende der Privatheit. Brauchen wir eine neue Reformation?«
      Diskussion auf der Leipziger Buchmesse, mit (v.l.) Regine Möbius (stellvertretende Vorsitzende des VS), Eva Leipprand (Vorsitzende des VS), Olaf Zimmermann (Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats), Christoph Kuhn (Schriftsteller) und Nina George (Mitglied des VS-Bundesvorstandes)
      [weitere Informationen]

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Gemeinsame Resolution  – von PEN, VS und FBK

       

      28. April: Gemeinsame Erklärung: Das PEN-Zentrum Deutschland, der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) und der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. (FBK) wenden sich gegen nationalistische Bewegungen, insbesondere gegen Positionen, wie sie AfD, Pegida und ähnliche Gruppierungen vertreten.
      [zur gemeinsamen Erklärung]

       

      26. bis 28. Mai: »Reich der Notwendigkeit – Reich der Freiheit. Arbeitswelten in Literatur und Kunst« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di PM vom 25. Juli 2017

       

      25. Juli: »Digitalisierung gerecht gestalten« – Medieninformation: Der VS fordert von den Parteien »Mut zur Regulierung der Internetplattformen«
      [zur Pressemeldung]
        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Kerstin Brümmer Heinrich Bleicher-Nagelsmann  – Bundesgeschäftsführer des VS




      30. September: Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Geschäftsführer des VS seit 2006, wird in den Ruhestand verabschiedet.

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Charta Verträge

       

      10. Oktober: Der VS, die IG Autoren Autorinnen Österreichs und der AdS (Autorenverband der Schweiz) formulieren eine »Charta fairer Vertragsbedingungen«, die Grundlagen eines fairen Verlagsvertrages
      [mehr Informationen]

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di G. Loges Präsentation der Déclaration  – v.l.: Hervé Romy, Vorsitzender der SCAM (Société Civile des Auteurs Multimedia), Nina George (VS), Pascal Ory (Präsident des CPE, Conseil Permanent des Écrivains), Eva Leipprand (Vorsitzende VS), Marie Sellier (Präsidentin der SDGL, Société des Gens de Lettres) und Simone di Conza (Federazione Unitaria Italiana Scrittori)


      6. Oktober: »Honorare, Transparenz, Buchpreisbindung« | Der VS und die Autoren-Dachverbände von Frankreich, Spanien und Italien formulieren gemeinsame Forderungen der Autorinnen- und Autorenallianz (AAAE) an die Europäische Kommission und die Mitgliedsstaaten der EU
      [mehr Informationen]

       

      27. Oktober: »Thüringen – ein Literaturland mit Zukunft«, Fachtag Literatur in Erfurt, Eva Leipprand (VS-Vorsitzende) und Nina George (Mitglied des VS-Bundesvorstand) halten Impulsreferate
      [mehr Informationen]

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Offener Brief vom 14. November 2017

      14. November 2017: CETA nicht ratifizieren! Offener Brief an die beteiligten Parteien der Sondierungsverhandlungen
      Über 20 zivilgesellschaftliche Organisationen – unter ihnen der VS in ver.di – fordern die Parteien CDU, CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada, CETA, nicht zu ratifizieren
      [mehr Informationen]  

        

    • 2018

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Gabriele Loges Valentin Döring

       

      1. Januar: Valentin Döring
      nimmt als neuer Geschäftsführer des VS die Arbeit auf
       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Gabriele Loges Vom Wert der Werte  – Die Disputanten

      März: Buchmesse Leipzig – Vom Wert der Werte: eine Bilanz zum Reformationsjubiläum 2017 | Podiumsdiskussion mit Christian Wolff (Pfarramtsleiter und Autor), Eva Leipprand (Vorsitzende des VS und Autorin), Christine Thiel (Pfarrerin und Autorin) und Olaf Zimmermann (Geschäftsführer Deutscher Kulturrat). Regine Möbius (Schriftstellerin/Kulturpolitikerin, Kunst- und Kulturbeauftragte der ver.di) moderierte
       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Gabriele Loges Erinnern ohne Zeitzeugen  – Disputanten

      März, Buchmesse Leipzig – »Erinnern ohne Zeitzeuginnen/ Zeitzeugen? Herausforderungen an eine deutsche Gedenkkultur« 
      Podiumsdiskussion der Initiative »Verlage gegen Rechts«
      Auf dem Podium v.l.: Die britische Autorin Pippa Goldschmidt, Moderatorin des Gesprächs und Journalistin Michaela Maria Müller, Sascha Feuchert, Professor für Neuere deutsche Literatur mit Schwerpunkt Holocaust- und Lagerliteratur sowie Writers-in-Prison-Beauftragter des PEN-Zentrums, Jutta Weduwen, Geschäftsführerin Aktion Sühnezeichen, Eva Leipprand, VS-Vorsitzende und Autorin, und Sebastian Pirling, Lektor im Heyne Verlag
      [hier mehr Informationen]

       

      23. März: »Probleme lösen, nicht verschärfen!« – Medieninformation gegen die sogenannte
      »Erklärung 2018«. Der VS warnt davor, Migranten zu Sündenböcken zu machen
      [zur Pressemeldung]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Umfrageergebnisse  – Lesehonorare

       

      März: Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage des »Netzwerk Autorenrechte« zu Lesungshonoraren: Von fairer Vergütung immer noch weit entfernt
      [mehr Informationen]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di ver.di PM vom 20. April 2018

       

      20. April: Zum Welttag des Buches am 23. April 2018 fordert der VS »Bücher werden gebraucht!« – die Förderung des Lesens von Kindheit an sowie den Schutz des Buches als Kulturgut
      [mehr Informationen]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di ver.di Presseerklärung vom 3.5.2018

       

      3. Mai: Gemeinsame Erklärung des deutschen PEN-Zentrums, des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) und des Bundesverbandes der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. (FBK) zur drohenden Übernahme des Vorsitzes im Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik durch die AfD
      [mehr Informationen]

       

      8. bis 10. Juni: »"Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat". Rosa Luxemburg, Revolutionen und Rebellionen im 20. Jahrhundert« | Eine Tagung in der ver.di-Bildungsstätte Clara Sahlberg (Berlin) mit dem VS zum Thema »Literatur und Politik«
      [mehr Informationen]

      3. September: »Chemnitz: Ein Weckruf«: Die anhaltende rechtsextreme Gewalt auf den Straßen von Chemnitz ist schockierend und muss ein Weckruf sein für alle, … Presseerklärung des VS
      [hier der vollständige Text]

      Logo des europäischen Literaturpreises | VS Fachgruppe Literatur der ver.di EU Creative Europe

       

      10. September: Brief an die Abgeordneten des Europaparlaments – Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt – stärken Sie die Urheber und Interpreten, stimmen Sie für die professionellen Kreativschaffenden in Europa
      [hier zum offenen Brief]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ VdÜ VdÜ-Einkommensumfrage

       


      1. Oktober: An der ersten Einkommensumfrage des VdÜ haben sich rund 200 Mitglieder beteiligt. Für das Jahr 2016 ergab sich ein mittlerer Jahresgewinn von 20.746 Euro.
      [mehr Informationen]

       

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di #frauenzählen

       

      1. Oktober: #frauenzählen – der VS unterstütze die Studie der Universität Rostock, zusammen mit BücherFrauen e.V., Mörderische Schwestern e.V. und dem PEN-Zentrum Deutschland. Die Ergebnisse werden am 1. Oktober 2018 der Öffentlichkeit präsentiert: Öfter und länger: Männer schreiben am liebsten über Männer.
      [mehr Informationen]

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di G.Loges Buchmesse Frankfurt/M. 2018

       

      10.-14. Oktober 2018: Buchmesse Frankfurt/M., 70 Jahre Menschenrechte – 70 Jahre Buchmesse. VS und VdÜ sind vertreten und gestalten zahlreiche Veranstaltungen, u.a. zu »Bilder bauen Welten: die Macht des (un)sichtbaren Narrativs« und »10 Jahre Aktionsbündnis für faire Verlage«.
      [mehr Informationen]

      

    2012

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    Foto/Grafik: Scheib

    Eva Leipprand

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    Foto/Grafik: K. Lipa

    Vorsitzende des VS seit 2015

    Die großen Themen der Periode 2015 – 2019:

    • Kampf gegen TTIP,
    • der Erhalt der VG Wort,
    • die Urheberrechtsnovelle des BMJV,
    • die EU-Urheberrichtlinie und eine gerechte Regulierung des Internets zum Wohl der Kreativen.
    • Chancen und Risiken der Digitalisierung als politische Herausforderung für die Schriftstellerinnen und Schriftsteller.
    • Das Publizieren im Internet und die Erstellung neuer Aufnahmekriterien für den VS.
    • Die Auseinandersetzung mit der AfD und dem politischen Rechtsruck in Deutschland.
    • Die Vorbereitung eines Jubiläumskongresses zu 50 Jahre VS.
    • Verbesserung der internen Kommunikation.
    • Jährliche Briefe zum Jahreswechsel fassten die Aktivitäten für die Mitglieder zusammen.

    VS-Projekt 2017

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di
    Foto/Grafik: LMM

    Das Projekt »Ende der Privatheit. Brauchen wir eine neue Reformation?« im Reformationsjahr 2017 behandelte mit vier Veranstaltungen das Thema der Medienrevolution im 16. Jahrhundert (Buchdruck) und heute (Digitalisierung) und diente auch der Hinführung auf den Bundeskongress 2019.
    [zur Dokumentation des Projektes]