Literatur unter Strom

    Patricia Klobusiczky

    Patricia Klobusiczky

    VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ Ebba Drolshagen Patricia Klobusiczky

    1968 in Berlin geboren, hat Patricia Klobusiczky in Düsseldorf Literarisches Übersetzen studiert und ist seit 25 Jahren in der Branche tätig. Sie übersetzt aus dem Englischen und Französischen, Autoren der klassischen Moderne wie Jean Prévost oder Henri-Pierre Roché und Zeitgenössisches: Werke von Marie Darrieussecq, William Boyd oder Petina Gappah, zuweilen auch Sachbücher.

    So breit wie dieses inhaltliche und stilistische Spektrum ist auch das Spektrum ihrer Auftraggeber, von kleinen unabhängigen Verlagen wie Dörlemann oder Secession zu Verlagsgruppen wie Bonnier. Sie lebt in Berlin.

    Seit 2016 leitet sie für drei Jahre das von verschiedenen Institutionen getragene Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm, ein Ausbildungsprogramm für junge Literaturübersetzer aus den beiden Sprachen Französisch und Deutsch und aus drei Ländern (D, F, CH).

    Seit März 2017 ist Patricia Klobusiczky die Bundesvorsitzende im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke. Seit 2016 ist sie eine Mentorin für Literaturübersetzer und leitete 2018 das »Übersetzerseminar – Literarisches Colloquium Berlin«. Als Dozentin wirkt sie u. a. im Rahmen des Masterstudiengangs »Angewandte Literaturwissenschaft« an der FU Berlin, und an der Berliner »Akademie für Autoren«.

    Im Gespräch

    Ein Interview mit Patricia Klobusiczky zum Thema der Podiumsdebatte kann hier nachgelesen werden.