Vorstände | Landesverbände

    VS-Landesverbände

    Vorsitzende | Schwerpunkte

    VS-Landesverbände

    Informationen
    zu den Schwerpunkten und Aktivitäten der VS-Landesverbände finden sich auf der Internetseite des VS.

    Die Vorsitzenden der VS-Landesverbände sind:
      

    • Baden-Württemberg: Christine Lehmann | Martin von Arndt

      Seit 2017 führt eine Doppelspitze den VS Baden-Württemberg. Christine Lehmann und Martin von Arndt eint die Überzeugung, dass zum Schriftstellerdasein, ja zum Menschsein im Allgemeinen, Haltung gehört.

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Baden-Württemberg G. Ahner | A. Noeth Christine Lehmann | Martin von Arndt

      Lehmann (http://christine-lehmann.blogspot.com), promovierte Literaturwissenschaftlerin, lebt in Stuttgart und Wangen im Allgäu und schreibt Unterhaltungsromane, Hörspiele, Jugendbücher, Theaterstücke, Blogs (z. B. übers »Radfahren in Stuttgart« (https://dasfahrradblog.blogspot.com) und Krimis. Aus der Reihe mit der toughen Serienheldin Lisa Nerz erschienen bisher zwölf Bücher, zuletzt »Allesfresser«. Die passionierte Ruderin war 26 Jahre lang Nachrichtenredakteurin beim SWR, seit 2015 sitzt sie für Bündnis 90 / DIE GRÜNEN im Stuttgarter Gemeinderat.

      von Arndt (https://vonarndt.de), Sohn ungarischer Eltern, lebt nach der Promotion in Religionswissenschaft als Schriftsteller und Hochschuldozent in Markgröningen und Essen. Er ist Mitglied im PEN und veröffentlichte sechs Romane, mehrere Bände Erzählprosa sowie Sachbücher. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien, darunter das Landesliteraturstipendium Baden-Württemberg, 2008 war er Teilnehmer am Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt. 2019 erschien sein Roman »Sojus«, der den Ungarnaufstand 1956 thematisiert.

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Baden-Württemberg auf der Internetseite des VS.

    • Bayern: Arwed Vogel

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Bayern privat Arwed Vogel

      geboren 1965, aufgewachsen in Vororten von München.

      Ab 1985 Dozent bei Volkshochschulen und Kulturorganisationen im Bereich Literatur und Kreatives Schreiben, 1986 Abitur. Studium der Völkerkunde in München und London. Danach mehrere Buchaufträge, Mitgründer verschiedener Literaturzeitschriften. Arbeit als freier Autor, Dozent und Herausgeber.

      1998 Vorsitzender der VS-Region Oberbayern und Mitglied im Landesvorstand des VS. Seit 2006 Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien für die Schriftstellerorganisationen, Gründung der Initiative »literatur im radio«, sowie später das »Literaturradio Bayern«. Internationale Kontakte und Projekte mit amerikanischen, syrischen und französischen Künstlern.

      Lehraufträge von Evangelischem Bildungswerk, Ludwig-Maximilians-Universität und Fraunhofer-Institut. Zwei Romane, Erzählungen, Schullektüren, Schulbuch und Unterrichtsmaterialien Deutsch, Erzähltechniken und Kreatives Schreiben für alle Schularten.

      Seit 2016 Landesvorsitzender des VS Bayern. www.literaturprojekt.com

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Bayern auf der Internetseite des VS.

    • Berlin: Michael Wildenhain

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Berlin Marijan Murat Michael Wildenhain

      geb. 1958, lebt im westberliner Bezirk Schöneberg, wo er auch aufwuchs. Nach dem Abitur folgten ein Maschinenbaupraktikum sowie diverse Studien – Wirtschaftsingenieur, Mathematik, Philosophie, Informatik –, die mit einer Arbeit über Künstliche Intelligenz zu einem späten Ende kamen.

      Mit dem Jahreswechsel 1980/1981 begann das Engagement in der westberliner Hausbesetzer- und Autonomenszene.

      1983 erschien sein Debüt, eine fiktionalisierte Dokumentation jener Ereignisse Anfang der 80er Jahre.

      Neben diversen Stipendien (Villa-Massimo, Rom; Villa Concordia, Bamberg; Deutscher Literaturfonds, London) erhielt Michael Wildenhain den Ernst-Willner-Preis (Klagenfurt) und den Alfred-Döblin-Preis (Akademie der Künste, Berlin).

      Sein vorletzter Roman Das Lächeln der Alligatoren war im Frühjahr 2015 für den Leipziger Buchpreis nominiert. Der jüngste Roman Das Singen der Sirenen stand im Herbst 2017 auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis.

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Berlin auf der Internetseite des VS.

    • Brandenburg: Carmen Winter

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Brandenburg Jan Borchert Carmen Winter

      Carmen Winter wurde 1963 in Wriezen, der heimlichen Hauptstadt des Oderbruches, geboren. Über den Studienort Berlin führte sie ihr Weg zurück an die Oder in die Grenzstadt Frankfurt. Hier lebt und schreibt die Germanistin seit 1988. Im Kunstverein, im Kleist-Museum und als Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei einem sozialen Verband sammelte sie Berufserfahrungen, ehe sie sich 1999 selbständig machte.

      Lag der Schwerpunkt ihrer Arbeit zunächst im Journalismus und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, sind inzwischen Buchpublikationen in den Vordergrund gerückt. Ihre Texte sind auch auf CD und in Blogs erschienen.

      Als Dozentin für kreatives Schreiben gibt sie ihre Erfahrungen weiter. Sie führt Schreibwerkstätten mit Schülern und Erwachsenen durch. Sie war im Lehrauftrag an der Universität Viadrina tätig. Seit 2015 leitet sie an der Volkshochschule Frankfurt (Oder) das Grundbildungszentrum.

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Brandenburg auf der Internetseite des VS.

    • Hamburg: Reimer Boy Eilers

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Hamburg Dörte Harjes Reimer Boy Eilers

      geb. 1948, verlebte seine Kindheit auf Helgoland mit einem Onkel als Haifischer und einem Großvater als Leuchtturmwärter. Auf dem Festland promovierte er in den Wirtschaftswissenschaften. Seine Schwerpunkte sind Reiseliteratur, Lyrik und der Roman. Reportagen und Essays u.a. in Mare und Stern.

      1984 Shortlist auf der Frankfurter Buchmesse für das beste Debüt. U.a. 1993 Literaturförderpreis der Hansestadt Hamburg, 1998 Stipendium des Landes Schleswig-Holstein, 2003 Reisestipendium des Auswärtigen Amtes nach Chile und 2018 Einladung zum Internationalen Poesiefestival in Prischtina/Kosovo.

      Reimer Boy Eilers ist Landesvorsitzender des VS Hamburg, in den Nullerjahren war er auch Mitglied im Bundesvorstand. Mitglied im Deutschen PEN Club. 2017 veröffentlichte er seine gesammelten Gedichte »Sprechen mit Seezungen« (Verlag Expeditionen). 2018 ein neuer Krimi mit dem Privaten Ermittler Yakub Edel Singer »Nieren für St. Pauli« (Telegonos Publishing).

      Mehr Informationen auf Wikipedia.
        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Hamburg auf der Internetseite des VS.

    • Hessen: Harry Oberländer

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Alexander Paul Englert Harry Oberländer

      geboren 1950 in Bad Karlshafen (Weserbergland). Diplomabschluss (Soziologie) an der J.-W.-Goethe-Universität, Frankfurt am Main.

      1973 Leonce-und-Lena Preis für Lyrik, Darmstadt. Von 2010 bis 2016  Programmleiter des Hessischen Literaturforums im Mousonturm, Frankfurt am Main, seit 2016 Literatur-Redakteur der Internet-Plattform (www.faust-kultur.de), Mitglied des Vorstands des Hessischen Literaturrats, 2018 Mitarbeit an dem Theaterprojekt »Perpetuum mobile – eine Stadt im Rausch« (www.theater-anu.de).

      Publikationen (Auswahl)

      • chronos krumlov, Gedichte, edition faust, Frankfurt am Main, 2015
      • Übersetzung von Maya Angelou, Ich weiß warum der gefangene Vogel singt, Neuauflage: Suhrkamp, Berlin 2018
      • Übersetzung von Nir Baram: Der Wiederträumer, mit Lydia Böhmer, Verlag Schöffling&Co, Frankfurt /M. 2009 
      • Herausgeber von: Adam Seide: ABC der Lähmungen – ein Kneipenroman, Walde & Graf, Zürich 2012
      • Herausgeber von Matthias Beltz, Ausgewählte Texte, Büchergilde Gutenberg, Frankfurt / M. 2018

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Hessen auf der Internetseite des VS.

    • Mecklenburg-Vorpommern: Hans-Jürgen Schumacher

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Mecklenburg-Vorpommern Ines Kakoschke Hans-Jürgen Schumacher
      • Geboren 1957 in Greifswald Vorpommern)
      • 1964-74 Zehn Klassen Polytechnische Oberschule (heute Realschule)
      • 1974-76 Buchhändlerlehre mit Facharbeiterabschluss, danach im weltlichen und im kirchlichen Buchhandel tätig
      • 1989-90 Studium Literaturinstitut »Johannes R. Becher« Leipzig, Studium Ende nach wendebedingter Schließung
      • seitdem verschiedene Arbeiten im kulturellen und publizistischen Bereich u.a. als Journalist, Kunstverkäufer, Verlagsmitarbeiter, Autor
      • seit 1998 Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
      • 2001-2018 Landesvorsitzender VS Mecklenburg-Vorpommern
      • ab 2014 als Autor und redaktioneller Mitarbeiter beim »M/V Verlag & Marketing«, Redaktion »Vorpommernmagazin« tätig
      • weiterhin Schreiben, „bis die Feder aus der Hand fällt“

       Veröffentlichungen

      • 1978 erste Veröffentlichung im damaligen Jugendmagazin »Neues Leben«
      • 1991 erste eigene Lyrikpublikation: »Sehnsucht der Fassaden«
      • 1999 erste Romanveröffentlichung: »Sehnsucht im Gepäck«
      • seitdem zahlreiche Veröffentlichungen von Lyrik, historischen Romanen, Sach- und Kinderbücher in verschiedenen Verlagen
      • 2005-08: Textvorlagen für Fernsehserie »Greifswalder Sagen und Geschichten« mit Anmoderation, Sender: GTV
      • 2012: Textvorlage für Performance Abschlussevent »Wiecker Gaffelrigg«
      • 2016: »Die Fratze von St. Marien«, szenische Darstellung nach dem historischen Roman von H.J. Schumacher durch den NDR, Ausstrahlung in »Nordmagazin« sowie »Land und Leute«
      • letzte Veröffentlichung 2017: »Greifswalder Lesebuch – Stadtgeschichten aus neun Jahrhunderten«, Karl-Lappe-Verlag
      • Herbst 2018: „Am Ende ist das Licht“ – Lebensbild des Katholischen Pfarrers, antifaschistischen Widerstandskämpfer und Märtyrers, Dr. Alfons Maria Wachsmann (1896-1944), Verlag Edition Pommern
          

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten
      des VS Mecklenburg-Vorpommern auf der Internetseite des VS.

    • Niedersachsen/Bremen: Sabine Prilop | Achim Engstler

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Niedersachsen/Bremen privat Sabine Prilop


      Sabine Prilop

      Vorsitzende VS Niedersachsen/Bremen (zusammen mit Achim Engstler)

      Sabine Prilop wurde in Göttingen geboren, ist dort aufgewachsen und lebt nach wie vor in der Universitätsstadt. Sie arbeitet als Journalistin, Schriftstellerin, Biografin und Fotografin in Göttingen.

      Erste Buchveröffentlichungen 1997, mittlerweile u. a. drei eigenständige Lyrikbände, diverse Romane, Kurzgeschichtenbände und Sachbücher. Förderung der lyrischen Produktion durch das Land Niedersachsen.

      Seit 2003 Mitarbeit im Vorstand des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Niedersachsen und Bremen, seit Juni 2018 als Vorsitzende, gemeinsam mit Achim Engstler.
      Verantwortliche Redakteurin der literarischen ver.di-Kulturzeitschrift „KulturNetz“.
        

        

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Niedersachsen/Bremen Carl Engstler Achim Engstler


      Achim Engstler

      Vorsitzender VS Niedersachsen/Bremen (zusammen mit Sabine Prilop)

      Geboren und aufgewachsen in Wilhelmshaven, Studium in Göttingen und Münster, Promotion in Philosophie. Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten.

      Seit 1997 freiberuflich tätig als Autor und Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2008 literarische Veröffentlichungen, überwiegend in Schreibgemeinschaft mit der Münsteraner Autorin Astrid Dehe, zuletzt »Der flüchtige Ruhm des Herrn Neubronner« (München: dtv 2017). 2017/18 gemeinsam mit Astrid Dehe Stipendiat des Deutschen Literaturfonds.

      Seit 2014 Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland, seit Frühjahr 2018 Mitglied des VS.
        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Niedersachsen/Bremen auf der Internetseite des VS.

    • Nordrhein-Westfalen: Sabine Lipan

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di NRW S. Lipan Sabine Lipan

      Nach dem 2. Staatsexamen war Sabine Lipan zwar Lehrerin – wollte aber statt Zeugnissen doch lieber eigene Texte schreiben, Und so ging es über einige Umwege als freie Journalistin, Werbetexterin, Redenschreiberin und BigBand-Managerin irgendwann an das erste Kinderbuch, »Tobias und die Alpha-Bens«. Es folgten etliche andere, auch Sachbücher wie die TipToi-»Ritter« oder zuletzt die »Ozeane« in der WWWProfi-Reihe von Ravensburger.

      Zwischendurch zieht es sie auch immer wieder ins Erwachsenen-Genre, mit kleiner Lyrik, Erzählungen für Anthologien oder auch Prosa. Aktuell sind Herz und Kopf gerade mit dem ersten Jugendroman (fertig) sowie dem ersten Belletristik-Roman (in Arbeit) beschäftigt.

      Außer im Vorstand des VS NRW ist Sabine Lipan noch Mitglied bei den BücherFrauen e.V. und der VG Wort sowie im Netzwerk Autorenrechte aktiv.

      Sabine Lipan ist 60 Jahre alt und lebt mit ihrem Mann in Bielefeld. In ihrer Freizeit – falls vorhanden – liebt sie ihren Garten, campen und Kajakfahren.
        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS NRW auf der Internetseite des VS.

    • Rheinland-Pfalz: Ferhat Cato

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Rheinland-Pfalz privat Ferhat Cato

       

      Cato (57) lebt in Neuwied und schreibt Biographien, Kurzgeschichten, politische und historische Bücher, sowie Sportkritiken und Fußballbücher.


      Beruflich arbeitet er als Integrationsbeaftragter und ist ehrenamtlich DGB- und SPD-Vorsitzender vor Ort. Er ist passionierter Fußballfan und Begründer des Schalke-Fanclubs Rheinland zu Beginn der 1980er Jahre.


      Weitere Informationen auf www.ferhatcato.de

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Rheinland-Pfalz auf der Internetseite des VS.

    • Saarland: Klaus Behringer

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Saarland privat Klaus Behringer

      Geboren 1958 in Saarbrücken. Studium der Physik, Mathematik und Erziehungswissenschaft an der Universität des Saarlandes. Freier Schriftsteller, Lektor und Herausgeber. Dozent für Essayistik und Kreatives Schreiben an der Universität des Saarlandes. 

      Mitglied des PEN und des VS. Vorsitzender des VS Saar seit 1995. 

      Veröffentlichungen z.B. 

      • Kronkorken im Hünengrab. Orte und Unorte in Wort und Bild (Topicana 8) 2003
      • Ein stadiongroßes schwanenweißes Appartement am Boulevard Saint-Germain. Pariser Tagebuch (SR2 KulturRadio, April 2017)
      • Bannberg oder Vom Verschwinden der Helden im Wald. Eine Novelle (SR2 KulturRadio, März 2018)

      Mehr Informationen unter: http://saarautoren.sulb.uni-saarland.de/de/behringer/ 

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Saarland auf der Internetseite des VS

    • Sachsen: Steffen Birnbaum

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Sachsen Gaby Waldek Steffen Birnbaum

      Er ist ein in Leipzig lebender Schriftsteller und Herausgeber.

      Birnbaum ist ebenfalls Vorsitzender des Kulturwerks deutscher Schriftsteller in Sachsen e.V.

      Steffen Birnbaum ist seit 2009 Projektleiter des Literaturfestivals Leipziger Literarischer Herbst. Er war bis November 2017 Projektleiter des Mischhaus Leipzig und betrieb dort eine Galerie. Birnbaum ist Spartenvertreter für Literatur und Medien der Initiative Leipzig plus Kultur.

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Sachsen auf der Internetseite des VS.

    • Sachsen-Anhalt: Renate Sattler

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Sachsen-Anhalt Rolf Winkler Renate Sattler

      1961 in Magdeburg geboren. Studium der Kulturwissenschaft in Meißen. Arbeit als kulturpolitische Mitarbeiterin in der Akademie für Bildung und Kulturförderung. Nach Abwicklung dieser Einrichtung Gründung des »Arbeitskreises Vierte Welt«. Tätigkeit als dessen Koordinatorin für entwicklungspolitische Bildung.

      Seit 2007 freiberufliche Autorin.
      1. Vorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller – Landesverband Sachsen-Anhalt seit 2011.

      Auszeichnungen

      • Teilnahme am Poesiefestival „Am Anfang war das Wort“ in Armenien 2013
      • Teilnahme am Poesiefestival in Banja Luka 2016
      • Teilnahme am Internationalen „Cocktail di Versi“ in Bari 2018

      Wichtigste Bücher:

      • Das Sandgemälde, Erzählungen, Elbe-Havel-Verlag, Havelberg, 2010
      • Risse im Gesicht, Roman, Edition AV, Lich, 2016

      Weitere Informationen auf www.renatesattler.com
        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Sachsen-Anhalt auf der Internetseite des VS.

    • Schleswig-Holstein: Günter Ernst (Boshold)

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Schleswig-Holstein H. Malterer Einige Veröffentlichungen  – von Günter Ernst (Boshold)
      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Schleswig-Holstein H. Malterer Günter Ernst (Boshold)

       

      Vorsitzender
      Günter Ernst (Boshold)

       

        

       

        

       

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Schleswig-Holstein H. Malterer Wolfgang Beutin

       

      Stellvertretender Vorsitzender
      Dr. Wolfgang Beutin

        

      Wer schreibt, braucht Freiheit. Solidarität. Zusammenhalt.
      Dafür arbeitet der VS. Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Schleswig-Holstein

       

      Wie alles anfing ...
      Momentaufnahmen zur Geschichte des VS Schleswig-Holstein mit Peter Kuhlemann

      Die »Momentaufnahme« kann hier gelesen werden;
      dieses Gespräch mit Peter Kuhlemann und Henning Berkefeld fand im März 1993 in Niebüll statt.

        

      zur Internetseite
      des VS Schleswig-Holstein

    • Thüringen: Olaf Trunschke

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di Thüringen O. Trunschke Olaf Trunschke

       

      Olaf Trunschke, geboren in Radebeul bei Dresden, war Chemiker, Lektor und Werbetexter. Im Wende-Herbst 1989 gründete er mit dem octOpus Verlag einen der ersten unabhängigen Verlage im Osten Deutschlands.

      Heute arbeitet er als Designer digitaler Medien, Dozent und Schriftsteller in Berlin und Erfurt. Außer Prosa (zuletzt »Schöne Bestien« 2012 und »Die Kinetik der Lügen« 2016) veröffentlichte er bisher vor allem Aphorismen und Lyrik.

      Siehe auch: www.trunschke.de

       

       

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VS Thüringen auf der Internetseite des VS.

    • VdÜ: Patricia Klobusiczky

      VS Fachgruppe Literatur der ver.di VdÜ Ebba Drolshagen Patricia Klobusiczky

      Die Literaturübersetzerinnen/-übersetzer im VS

      1968 in Berlin geboren, hat Patricia Klobusiczky in Düsseldorf Literarisches Übersetzen studiert und ist seit 25 Jahren in der Branche tätig. Sie übersetzt aus dem Englischen und Französischen, Autoren der klassischen Moderne wie Jean Prévost oder Henri-Pierre Roché und Zeitgenössisches: Werke von Marie Darrieussecq, William Boyd oder Petina Gappah, zuweilen auch Sachbücher.

      So breit wie dieses inhaltliche und stilistische Spektrum ist auch das Spektrum ihrer Auftraggeber, von kleinen unabhängigen Verlagen wie Dörlemann oder Secession zu Verlagsgruppen wie Bonnier. Sie lebt in Berlin.

        

      Weitere Informationen zu aktuellen Aktivitäten des VdÜ, der Bundessparte Übersetzerinnen/Übersetzer im VS, auf der Internetseite des VS.

    VS-Logo mit Schrift
    Foto/Grafik: