Nachrichten

    Literaturtelefon: Paulus Boehmer

    Literaturtelefon: Paulus Boehmer

    Frankfurter Literaturtelefon des VS Hessen | Literarische Kostproben – rund um die Uhr | Autorinnen/Autoren lesen eigene Texte

    1.-31. Dezember 2015 

    Zum Wasser will alles Wasser will weg

    Porträt von Paulus Boehmer | VS Hessen, Fachgruppe Literatur der ver.di CPL Paulus Boehmer

    »Zum Wasser will alles Wasser will weg« ist ein episches, hoch rhythmisches Langgedicht, das Naturgeschichte, Zeitgeschichte und eigene Lebensgeschichte zu einem großen Gesang verbindet. Wortgewaltig und sprachschöpferisch, überbordend und bildgenau stellt sich Böhmer den Schrecken unserer Zeit, indem er sie aus der Verdrängung in die Vorstellung zurückholt.

    Diese Begründung des Peter-Huchel-Preises 2015 spricht auch davon, dass Paulus Boehmer zugehört werden muss. Im Dezember kann dem Anfang des Langgedichts gelauscht werden (Tel. 069.24246021).

    Paulus Boehmer lebt in Frankfurt/Main. Der langjährige Leiter des Frankfurter Literaturbüros schafft seit 1963 einen Strom von Zeilen, die ein mächtiges Wortgeschöpf sind. Lauschen Sie.

    Weitere Informationen
    zu den Autorinnen und Autoren in der Homepage des Frankfurter Literaturtelefons unter: www.kunstraum-liebusch.de | www.frankfurt.de

    Das Frankfurter Literaturtelefon des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller wird dankenswerterweise unterstützt und gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt, ver.di-Fachbereich Medien, Kunst und Industrie, Renate Pörksen vom Amt für Informations- und Kommunikationstechnik in Frankfurt/Main, Michael Boss von der Stadtbücherei Frankfurt/Main sowie Michael Liebusch von Kunstraum-Liebusch.

     

     

    Literaturtelefon

    Wählen Sie.
    Hören Sie Literatur.
    069.24246021