Nachrichten

    17. Stadtschreiber in Rottweil

    17. Stadtschreiber in Rottweil

    Wappen der Stadt Rottweil | VS Fachgruppe Literatur in ver.di Stadt Rottweil

    Als Aufenthaltsstipendium bietet die Stelle des »Rottweiler Stadtschreibers« meist jungen Autorinnen und Autoren Raum zur Entfaltung. Im Jahr 2001 wurde erstmals ein Stadtschreiber eingeladen. Dieses »Amt« beziehungsweise die Personen, die es ausfüllten, erfreuten sich bald so großer Beliebtheit, dass Sponsoren gefunden werden konnten, die eine Weiterführung ermöglichten.

    Die Stadtschreiberin oder der Stadtschreiber residiert für drei Monate in einem Zimmer im Bischöflichen Konvikt, im Kontakt zu den Jugendlichen dort. Der Aufenthalt in Rottweil mag inspirierend sein, ein Urlaub ist es mit Sicherheit nicht – dazu müssen die Schriftstellerinnen/Schriftsteller zu viele Termine absolvieren: Lesungen, auch in privatem Rahmen, Schreibwerkstätten mit Jugendlichen, literarische Stammtische oder Diskussionen als Teil des »Rottweiler Quartetts« im Zimmertheater.

    Das monatliche Salär beträgt bei freier Kost und Unterkunft 1.500 Euro.

    Bewerben können sich Autoren aus dem süddeutschen Raum (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz) sowie deutschsprachige Autoren aus der Schweiz. Die Auswahl erfolgt im Rahmen einer Jury durch das Kulturamt der Stadt Rottweil in Zusammenarbeit mit dem Schriftstellerverband VS Baden-Württemberg.

    Die Ausschreibung zum Rottweiler Stadtschreiber 2017 läuft bis 15. April 2017.

    Weitere Informationen
    auf der Internetseite der Stadt Rottweil