Nachrichten

    Antwort 2018

    Antwort 2018

    Unsere Antwort für Demokratie und Menschenrechte

    Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt.
    Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Armut
    in unserem Land Zuflucht suchen, und wenden uns gegen jede Ausgrenzung.

    Eine Antwort Berliner Schriftstellerinnen und Schriftsteller auf die »Erklärung 2018«

    Wir, eine Gruppe überwiegend Berliner Schriftstellerinnen und Schriftsteller, haben losgelegt und – ergänzend zum längeren Statement des Bundesvorstandes [siehe hier] – ein Tool eingerichtet: http://antwort2018.hirnkost.de/.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele von Euch den Aufruf unterzeichnen würden!

    Und dann sollten wir ALLE twittern, facebooken, youtuben und alle unsere anderen, auch persönlichen Netzwerke bespielen. Wenn Ihr zum Beispiel nicht nur Autorinnen/Autoren, sondern auch Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler seid, verfügt Ihr dort sicher ebenfalls über ein breites Netzwerk, Newsletterverteiler usw.

    Wir schaffen das!

    Klaus Farin
    und die Erstunterzeichnerinnen/-unterzeichner

    • Prof. Dr. Rudolph Bauer, Politikwissenschaftler, Kulturschaffender (Literatur und Bildende Kunst)
    • Zoë Beck, Verlegerin, Schriftstellerin, Übersetzerin
    • Gerd Bedszent, Autor und Journalist
    • Jutta Blume, Journalistin und Schriftstellerin
    • Lena Falkenhagen, Schriftstellerin und Narrative Designerin
    • Klaus Farin, Autor und Lektor
    • Nina George, Schriftstellerin, Mitglied des VS-Bundesvorstands, Beirätin des Präsidiums des PEN-Zentrums Deutschland
    • Dr. Gabriele Haefs, Übersetzerin
    • Katharina Körting, Schriftstellerin
    • Dr. Katrin Lange, Autorin
    • Dr. Christoph Links, Verleger
    • Janko Marklein, Autor
    • Manfred Maurenbrecher, Autor und Musiker
    • André Pilz, Schriftsteller
    • Christa Schuenke, Autorin und literarische Übersetzerin
    • Prof. Dr. Carlos Collado Seidel, Historiker und Generalsekretär des PEN-Zentrums Deutschland
    • Leonhard F. Seidl, Schriftsteller
    • Sophie Sumburane, Schriftstellerin
    • Sybil Volks, Schriftstellerin
    • Maja Wiens, Schriftstellerin
    • Michael Wildenhain, Schriftsteller

    Hier mitunterzeichnen!

    Der VS Berlin dazu:

    Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die durch Krieg, Folter, Vertreibung oder Verfolgung Schutz in unserem Land suchen. Menschenrechte und Menschenpflichten enden an keiner Grenze dieser Welt.

    Statt Ausgrenzung sollten wir uns auf gemeinsame Ziele verständigen und für die Beseitigung der Ursachen von Flucht, Vertreibung, Armut und Hunger eintreten.

    Unsere eigene Geschichte lehrt uns, dass Nationalismus und Unmenschlichkeit unser Land über Generationen geschädigt hat, bis in die Gegenwart und über sie hinaus. Das aus den Erkenntnissen dieser Zeit erwachsene Grundgesetz ist für uns alle Verpflichtung und Grundlage unseres Handelns.

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.