Nachrichten

    Menschen sind wir, Alle

    Menschen sind wir, Alle

    VS Fachgruppe Literatuir der ver.di keb

     

    5. Literaturpreis
    der keb Katholische Erwachsenenbildung
    Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

    Zum fünften Mal lädt die keb zu einem Literaturwettbewerb ein. Das Thema ist für das Jahr 2017:

              Menschen sind wir, Alle

    Die keb Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. wünscht sich unter diesem Motto Texte, die vom Menschsein handeln, die in Sprache, Form und Inhalt das Miteinander von Menschen zum Thema haben, gerade auch von Menschen, die in unterschiedlichen Welten leben. Hintergrund ist die Vision einer sich inklusiv verstehenden Gesellschaft, in der Menschen, gleich welcher Art und Herkunft, eine Heimat finden können.

    Die keb Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. nimmt damit ein grundlegendes Motiv ihrer gesamten Arbeit auf, das in einem kleinen Film mit »Leben ist unser Thema« benannt wird (https://www.youtube.com/watch?v=5kPghze1t4E).

    Der Wettbewerb richtet sich an Autorinnen und Autoren, die wenigstens eine Veröffentlichung im literarischen Zusammenhang aufweisen können (Einzelveröffentlichung, Zeitschrift, Anthologie). Es geht uns um literarisch qualifizierte Texte, nicht, wie der Name der vergebenden Institution nahe legen könnte, um »pädagogisch« oder »moralisch« wertvolle.

    Preise:
    Es werden drei Preise vergeben:

    • Preis: 1.000 Euro
    • Preis: 500 Euro
    • Preis: 300: Euro oder ein verlängertes Arbeitswochenende in einem unserer Bildungshäuser
      inkl. Übernachtung, Verpflegung und Fahrtkosten

    Formale Vorgaben:
    Sie sind in der Wahl der Gattung (Lyrik oder Prosa) frei. Der Prosa-Text darf bis zu 5 DIN A4 Seiten
    a 4.000 Zeichen (insgesamt 20.000 Zeichen, Leerzeichen mitgezählt) umfassen. Bei Gedichten gilt die Beschränkung auf 5 Texte.

    Verfahren:
    Die Auswahl erfolgt durch eine Jury, die aus mindesten 5 Personen (Literaturwissenschaftlerinnen/-wissenschaftler, Germanistinnen/Germanisten, Autorinnen/Autoren) besteht.

    Auswahl:
    Die Auswahl geschieht absolut anonym. Deswegen bitten wir folgendes Einsendeverfahren einzuhalten: Die Texte dürfen keinen Autoren-Namen und kein Namenskürzel enthalten. Bitte kennzeichnen Sie Ihre Texte deswegen mit einer Chiffre. Außerdem kennzeichnen Sie einen DIN A6-Umschlag mit dieser Chiffre. In den Briefumschlag legen Sie bitte ein Blatt mit Namen, Adresse, e-Mail etc. und verschließen diesen. Die Briefumschläge werden erst nach dem Jury-Entscheid geöffnet. Bitte bedenken Sie, dass die äußeren Umschläge, in denen die Einsendungen bei uns ankommen, vernichtet werden.
    Einsendungen, die nicht anonymisiert sind, werden nicht berücksichtigt.
    Die eingereichten Texte sollten unveröffentlicht sein. Mit der Einsendung erklären Sie, dass die Rechte an den Texten bei Ihnen liegen. Mit der Einsendung der Texte erklären Sie sich bereit, dass die Texte, soweit sie von der Jury ausgewählt werden, in der Literaturpreis-Dokumentation / Stuttgarter Hefte veröffentlicht werden dürfen. Die Rechte an den Texten bleiben bei den Autorinnen/Autoren.

    Einsendeschluss
    ist der 15. September 2017 (Post-Stempel).

    Einsendeadresse:
         keb Katholische Erwachsenenbildung
         70597 Stuttgart, Jahnstraße 3o

    Bei Rückfragen
    steht zur Verfügung: Michael Krämer, info@drmkraemer.de.

    Die Entscheidung der Jury
    erfolgt bis Anfang November. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Feier am Samstag, 25. November 2017 in Kirchheim u.T. statt.

    ----------
    zur Internetseite des Veranstalters

     

     

     

    Die Ausschreibung der keb kann als pdf-Datei hier geladen werden.