Nachrichten

    Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern

    Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern

    Logo des Literaturhaus Rostock Literaturhaus Rostock

    Fünf Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern vergeben erstmals einen gemeinsamen Literaturpreis: Das Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, das Literaturhaus Rostock, das Literaturzentrum Vorpommern im Koeppenhaus in Greifswald und der freiraum-verlag in Greifswald vergeben in Kooperation mit dem Literaturrat e.V. den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Orte des Schreibens, Lesens und Vermittelns von Literatur werden im Begleitprogramm mitwirken.

    Der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern würdigt und unterstützt das herausragende literarische Schaffen von Autorinnen und Autoren in Mecklenburg-Vorpommern. Nach einer öffentlichen Ausschreibung wird der Preis durch eine dreiköpfige Fachjury vergeben. Die Zusammensetzung der Jury wird nach Einsendeschluss bekannt gegeben. Die Vergabe ist für alle literarischen Formen möglich und erfolgt erstmals im Dezember 2016. Die jährliche Vergabe des Literaturpreises M-V wird angestrebt.

    Umfang und Vergabe des Preises
    Der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern umfasst einen kostenfreien einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas mit einem Stipendiengeld in Höhe von 2.000 Euro sowie ein umfangreiches Leseprogramm durch die Literaturzentren Mecklenburg-Vorpommerns. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, den/die eingereichten Text/Texte oder nach Absprache ein anderes Werk im freiraum-verlag zu veröffentlichen.

    Publikumspreise
    Neben dem Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern werden bis zu drei Publikumspreise vergeben. Auf Grundlage der Einsendungen lädt die Fachjury bis zu zehn Autorinnen/Autoren zu einer öffentlichen Lesung ein, aus denen das Publikum die Preisträger ermittelt.
    Mit der Auslobung der Publikumspreise verbindet sich der Wunsch, möglichst viele an der Literatur interessierte Menschen bei der Wahl der Preisträger zu beteiligen und neue Freunde für die Literatur zu gewinnen. Die Publikumspreise sind mit 1.000 Euro, 500 Euro und 300 Euro dotiert, zudem besteht die Möglichkeit, eine Auswahl der Texte der Nominierten für den Publikumspreis in einer Anthologie des freiraum-verlages zu veröffentlichen.
    Unmittelbar nach Vergabe der Publikumspreise wird der Literaturpreis M-V durch die Fachjury an den Preisträger verliehen. Im Jahr 2016 findet die Lesung und Preisvergabe im Literaturhaus Rostock statt.

    Bewerbung
    Bewerben können sich Autorinnen und Autoren ohne Altersbegrenzung, deren Lebensmittelpunkt in Mecklenburg-Vorpommern liegt, die in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen sind oder die mindestens drei Jahre in Mecklenburg-Vorpommern gewohnt bzw. gearbeitet haben.

    Bewerbungszeitraum
    1. Juli – 30. September 2016 (Poststempel/Maileingang)

    Bewerbungsunterlagen
    Einzureichen sind bis zu 20 Manuskriptseiten/Textseiten (A4) in den Bereichen Prosa, Lyrik, Drama, literarisches Essay, Graphic Novel (diese Seiten dürfen den Namen der/des Verfasserin/Verfassers nicht enthalten), Kurzbiografie (maximal eine Seite) sowie das ausgefüllte Bewerbungsformular.
    Bitte keine eigenständigen Veröffentlichungen einreichen! Ebenfalls von der Bewerbung ausgeschlossen sind Bilderbücher, nicht jedoch Kinder- oder Jugendbücher.

    Bitte benutzen Sie für Ihre Bewerbung das Bewerbungsformular. Es ist als pdf-Datei beigefügt.

    Bewerbungen erbeten an:
         Literaturhaus Rostock im Peter-Weiss-Haus
         Doberaner Straße 21, 18057 Rostock
         bewerbung@literaturhaus-rostock.de

    Weitere Informationen auf der Internetseite des Literaturhaus Rostock.