Nachrichten

    Lyrik-Stipendium in Dresden

    Lyrik-Stipendium in Dresden

    Der Verein »Literarisches Dresden e.V.« schreibt seit dem Jahr 2013 ein 3-monatiges Lyrik-Stipendium aus. Ermöglicht wird dies durch eine kontinuierliche, zweckgebundene Spende aus der Wirtschaft, welche dem Verein über die Firma KREACON e.K. vermittelt wurde.

    Jeweils im Zeitraum von 6. Januar bis 31. März erhält ein Autor bzw. eine Autorin freie Unterkunft im Gästehaus des KulturHaus Loschwitz und ein Stipendium in Höhe von 900 Euro monatlich. Das Stipendium wird nach Antritt der Stelle monatlich ausgezahlt.

    Die in der Zeit des Stipendiums entstehenden lyrischen Arbeiten sollen einen Bezug zur Stadt Dresden oder der sächsischen Kulturlandschaft erkennen lassen.

    Im Ergebnis wird diese lyrische Arbeit gedruckt, im Rahmen einer bibliophilen Schriftenreihe in kleiner Auflage publiziert. Alle darüber hinausgehenden Rechte verbleiben bei dem Autor bzw. der Autorin.

    Die Publikation wird jeweils im September des Jahres in einer öffentlichen Veranstaltung im KulturHaus Loschwitz präsentiert. Für die Mitwirkung an dieser Veranstaltung erhält der Autor bzw. die Autorin ein Honorar.

    Der deutschsprachige Autor bzw. die deutschsprachige Autorin mit Werkschwerpunk Lyrik sollte mindestens eine bereits erfolgte Publikation vorweisen können und seinen bzw. ihren  Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland innehaben.

    Bewerbungsschluss
    Das Manuskript für die Bewerbung muss dem Verein bis jeweils 30. Juni des Jahres vor dem Stipendium vorliegen.

    Unter Ausschluss des Rechtsweges wählt eine Jury drei Kandidaten bzw. Kandidatinnen für das Stipendium aus dem Kreis der Bewerber und Bewerberinnen aus. Das für die Jury hauptausschlagende Kriterium ist dabei die erkennbare Interpretation humanistischen Geistes und dessen Werte bzw. die Verwendung der klassischen Formensprache im zeitgenössischen Kontext.

    und das Bewerbungsformular auf der Internetseite des Veranstalters.