Nachrichten

    Hamburger Gast

    Hamburger Gast

    Hamburg lädt 2018 zum dritten Mal einen Stadtschreiber als HAMBURGER GAST ein, um die Elbmetropole persönlich und literarisch intensiv zu erleben.

    Das mit 1.500 Euro monatlich dotierte Aufenthaltsstipendium ist für August bis Oktober 2018 ausgeschrieben, in dem die/der Stadtschreiberin/-schreiber mietfrei in einer Unterkunft im lebendigen Künstlerhaus Vorwerkstift wohnen darf.

    Um die Vielfalt der Hansestadt und ihrer Kulturszene kennen zu lernen, wird die/der Stipendiatin/Stipendiat auch 2018 wieder vom Wohnsitz im Karolinenviertel zu drei unterschiedlichen Kulturstätten (jeweils einen Monat an einem Standort) in drei sehr unterschiedliche Bezirke der Stadt mit dem ÖPNV (HVV-Ticket inklusive) unterwegs sein.

    Im August wird der HAMBURGER GAST im Schloss im ländlichen Hamburg-Bergedorf als lebendes Museumsstück einen öffentlichen Schreibplatz einnehmen. Im September bietet das Stipendium die Gelegenheit, als Café-Schreiber in der Hausbar des Schmidt Theaters im quirligen St. Pauli zu sitzen und im Oktober 2018 als nachbarschaftlicher Schriftsteller in der KulturWerkstatt im Arbeiter- und Hafenmilieu des Harburger Binnenhafens literarisch zu arbeiten.

    Jede/Jeder interessierte Autorin/Autor (ab 18 Jahren) ist willkommen, sich zu bewerben und einen Beitrag einzusenden. Newcomer genauso wie etablierte Literateninnen/Literaten.

    Thema
    Wasserstandsmeldungen

    Wie fühlt es sich an, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht? Was ist, wenn man auf dem Trockenen liegt? Was geschieht, sobald das sichere Dasein leck schlägt? Wie geht eine Fahrt bei Windstille weiter? Hält der Alltag auch Überraschungen parat, wenn immer eine handbreit Wasser unterm Kiel ist? Die Hamburger-Gast-Jury wartet auf literarische Riffe, Tiefen, Stürme und Sandbänke. 

    Wir freuen uns auf eine Flut an Einsendungen, die mit allen Wassern gewaschen sind.

    Das Hamburger-Gast-Stipendium

    • dotiert mit 1.500 Euro/Monat (insgesamt 4.500 Euro),
      gestiftet von der Hamburger Volksbank;
    • Veröffentlichung des Wasserstandsmeldungen-Textes
      in der Bergedorfer Zeitung;
    • Mietfreie Unterkunft während des Aufenthalts (August bis Oktober 2018) im Künstlerhaus Vorwerkstift im Karolinenviertel,
      ermöglicht von der Kulturbehörde Hamburg;
    • Monatskarten (August bis Oktober 2018) für den HVV (ÖPNV der Hansestadt Hamburg,
      ermöglicht durch die Kulturbehörde Hamburg und die Hamburger Volksbank;
    • Residenzpflicht;
    • Schreibräume
      im Bergedorfer Schloss (August 2018),
      im Schmidt Theater – Reeperbahn (September 2018),
      in der KulturWerkstatt Harburg (Oktober 2018).

    Weitere Informationen
    auf der Internetseite des Veranstalters.

    Bewerbungsschluss
    31. März 2018