Veranstaltungen

    Short Documents

    20.01.2017 – 21.01.201710179 Berlin, Paula-Thiede-Ufer 10, ver.di

    Short Documents

    Termin teilen per:
    iCal

    Das Seminar richtet sich an Autorinnen und Autoren fiktionaler Filmgeschichten, die ver.di Mitglieder in Berlin-Brandenburg sind.

    Im Short-Documents-Seminar geht es um das Erstellen von Prämissen, Loglines und Synopsen, die bei jeder Projektpräsentation in der Stoffentwicklungs- und Finanzierungsphase bis hin zur Auswertung für die Einreichung bei Förderungen, Sendern, Festivals etc. gebraucht werden.

    Anhand von Beispielen wird erörtert, wie bereits ausgearbeitete Geschichten wieder auf den Punkt gebracht, d.h. auf eine Prämisse, Logline oder Synopsis eingedämpft werden können.
    Es wird auch erläutert, wie man Prämissen, Loglines und Synopsen als Arbeitsmittel bei der Stoffentwicklung einsetzen kann.

    Das Seminar ist begrenzt auf 12 Teilnehmende und findet exklusiv für ver.di Mitglieder statt.

    Bestandteil des Seminars ist ein umfangreicher Reader.

    Mit der Anmeldung wird um eine kurze Biografie mit Werkverzeichnis gebeten.

    Seminarleitung
         Silvia Itscherenska

    Zeit
         Freitag, 20. Januar – Sonnabend, 21. Januar 2017

    Ort
         ver.di-Bundesverwaltung
         10179 Berlin, Paula-Thiede-Ufer 10

    Teilnahmegebühr
         für ver.di-Mitglieder: 50 Euro
         Sie bekommen nach der Anmeldung eine Rechnung geschickt.

    Anmeldungen an
         Kathlen Eggerling
         ver.di Landesbezirk Berlin-Brandenburg
         Fachbereich Medien
         10179 Berlin, Köpenicker Straße 30
    oder kathlen.eggerling@connexx-av.de

    Telefonische Informationen
         030 / 88 66 54 16

    Seminaranmeldung

    Die Seminarbeschreibung mit dem Anmeldeformular kann hier als pdf-Datei geladen werden.