Veranstaltungen

    18. Leipziger literarischer Herbst

    02.10.2014 – 08.10.2014Leipzig

    18. Leipziger literarischer Herbst

    Termin teilen per:
    iCal
    18. Leipziger literarischer Herbst | VS Fachgruppe Literatur in ver.di, Landesverband Sachsen Leipzig 18. Leipziger literarischer Herbst

     

    WEST-ÖSTLICHER DIVAN: 25 Jahre Friedliche Revolution


    2. Oktober bis
    8. Oktober 2014


    Der 9. Oktober 1989 gilt als Durchbruch zur Friedlichen Revolution und wird in der Geschichte als Wendepunkt bezeichnet. Er markiert eine historische Zeitenwende in Deutschland, wie auch in Mittel- und in Mittelosteuropa. Im Zuge des bevorstehenden 25. Jahrestages widmet sich der 18. Leipziger literarische Herbst der Friedlichen Revolution. Das Festival wird die Vielfalt des literarischen Lebens der Stadt Leipzig in den Vordergrund rücken und vorrangig ein Rückblick sein auf 25 Jahre gesamtdeutscher und europäischer literarischer Aufarbeitung des Herbstes 1989. Präsentiert werden zudem neue Literatur des In- und Auslandes sowie am diesjährigen Thema orientierte Neuerscheinungen des Buchmarktes.

    Die Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, den 2. Oktober 2014 um 19:00 Uhr im Festsaal des Alten Rathauses, wird eine gemeinsame sein mit der Leipziger Buchmesse und den Titel tragen »Leipzig 1989 – Kiew 2014 – Zwei europäische Revolutionen«. Der »Euromaidan« steht dabei für die Hoffnung auf Erneuerung der ukrainischen Gesellschaft. Er steht für eine nachgeholte Revolution. Dabei steht die Frage im Raum: Verweist er auch auf die Friedliche Revolution 1989?

    Autorinnen und Bürgerrechtler, die die Leipziger Geschehnisse des Herbstes 1989 in ihrer Literatur festgehalten haben, kommen u.a. in vier aufeinanderfolgenden Veranstaltungen in Lesung und Gespräch zu Wort. Sie rufen damit die Erinnerung an die Friedliche Revolution wach. »Die Freiheit wagen – Zeitgeschichte und ihre Schauplätze« ist der Titel dieser besonderen literarischen Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des 18. Leipziger literarischen Herbstes am Freitag, den 3. Oktober 2014 an vier unterschiedlichen Orten des Leipziger Innenstadtringes stattfindet. Den Demonstrationszügen des Herbstes `89 nachempfunden, werden die Zuhörer folgende Erinnerungsorte wiederentdecken können als die eigene Verortung im Geschehen der Friedlichen Revolution: die Runde Ecke, die Nikolaikirche, die Reformierte Kirche sowie das Neue Rathaus.

    Am Mittwoch, den 8. Oktober, 19:00 Uhr wird mit einer Lesung des mit Leipzig eng verbundenen, wichtigen Schriftstellers und kritischen Zeitgeistes Christoph Hein das Festival im Haus des Buches ausklingen und in den 25. Jahrestag der großen Demonstration münden.

    Veranstalter
    Verband deutscher Schriftsteller (VS), Landesverband Sachsen in ver.di und Kulturwerk deutscher Schriftsteller in Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse, Leipziger literarischen Institutionen und Vereinen.

    Alle Details
    zu den Veranstaltungen des »18. Leipziger literarischer Herbst« (Termin, Ort, Kurzbeschreibung, beteiligte Autorinnen und Autoren) können dem Programm entnommen werden, das als pdf-Datei hier eingestellt ist.

    Überblick

    • Donnerstag, 2. Oktober 2014

      Donnerstag, 2. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Altes Rathaus – Festsaal
      Feierliche Eröffnung 18. Leipziger Literarischer Herbst
      Eröffnung durch den Bürgermeister und Beigeordneten für Kultur der Stadt Leipzig Michael Faber Diskussion mit Kateryna Mishchenko, Katja Petrowskaja, Karl Schlögel & Ingo Schulze | Moderation: Jens Bisky

      Donnerstag, 2. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Passage Kino
      Kinofilmpremiere »ANDERSON«
      Anschließend ist die Regisseurin Annekatrin Hendel im Gespräch mit den Autoren Sascha Anderson und Bert Papenfuß-Gorek.

      Donnerstag, 2. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      naTo
      DAS FALSCHE LAND
      Spoken Word Poetry Revolution & Anarchie Special
      mit Lesebühne Schkeuditzer Kreuz und Lesebühne West
      mit Franziska Wilhelm, Julius Fischer, André Herrmann, Hauke von Grimm, Linn Penelope Micklitz, Matthias Spengler, Roman Israel und Kurt Mondaugen

    • Die Freiheit wagen – Zeitgeschichte + ihre Schauplätze

      Autorinnen und Bürgerrechtler, die die Leipziger Geschehnisse des Herbstes 1989 in ihrer Literatur festgehalten haben, kommen in vier aufeinanderfolgenden Veranstaltungen in Lesung und Gespräch zu Wort. Sie rufen damit die Erinnerung an die Friedliche Revolution wach. »Die Freiheit wagen – Zeitgeschichte und ihre Schauplätze« ist der Titel dieser besonderen literarischen Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des 18. Leipziger literarischen Herbstes (2.-8. Oktober 2014) am Freitag, den 3. Oktober 2014 an vier unterschiedlichen Orten des Leipziger Innenstadtringes stattfindet.

      Den Demonstrationszügen des Herbstes ’89 nachempfunden, werden die Zuhörer folgende Erinnerungsorte wiederentdecken können als die eigene Verortung im Geschehen der Friedlichen Revolution: die Runde Ecke, die Nikolaikirche, die Reformierte Kirche sowie das Neue Rathaus.

      Thematische Schwerpunkte der Autorenbegegnungen sind neben der Rückbesinnung und Schilderung persönlicher Erlebnisse auch Reflexionen über die Friedlichen Revolution und die literarischen Erschließung dieses historischen Ereignisses.

      In Lesung und Gespräch erleben Sie den Pfarrer und Bürgerrechtler Christoph Wonneberger, die Schriftsteller Andreas Reimann und Christoph Kuhn, den Journalisten Thomas Mayer. Der Berliner Schriftsteller Joachim Walther (»Sicherungsbereich Literatur« Schriftsteller und Staatssicherheit in der Deutschen Demokratischen Republik) eröffnet mit Sylvia Kabus in der Runden Ecke. Der Dresdener Schriftsteller Jens Wonneberger hat gemeinsam mit Werner Heiduczek am frühen Abend das letzte Wort in den spannenden Debatten des Tages.

      Alle vier Veranstaltungen werden musikalisch umrahmt. Der Liedermacher, Schriftsteller und Schauspieler Reinhard Kuhnert, begleitet vom Pianisten Erik Kross, trägt kritische Texte zum geteilten und vereinigten Deutschland vor.

      Freitag, 3. Oktober 2014, 11:00 Uhr
      Gedenkstätte Museum in der »Runden Ecke«
      DIE FREIHEIT WAGEN – Episode I
      Lesung und Gespräch mit Joachim Walther und Sylvia Kabus | Moderation: Reinhard Bohse

      Freitag, 3. Oktober 2014, 13:00 Uhr
      Nikolaikirche
      DIE FREIHEIT WAGEN – Episode II
      Lesung und Gespräch mit Andreas Reimann und Christoph Kuhn | Moderation: Michael Hametner

      Freitag, 3. Oktober 2014, 16:00 Uhr
      Reformierte Kirche
      DIE FREIHEIT WAGEN – Episode III
      Lesung und Gespräch mit Christoph Wonneberger und Thomas Mayer

      Freitag, 3. Oktober 2014, 18:00 Uhr
      Neues Rathaus
      DIE FREIHEIT WAGEN – Episode IV
      Lesung und Gespräch mit Werner Heiduczek und Jens Wonneberger | Moderation: Ingrid Sonntag

    • Freitag, 3. Oktober 2014

      Freitag, 3. Oktober 2014, 18:30 Uhr
      Fleischerei
      Hoffnung, Fremdheit und Verstörung
      Die Friedliche Revolution in zwei neuen deutschen Romanen
      Es lesen: Babet Mader, Berlin Nicola Nürnberger, Berlin | Moderation: Rainer Höltschl

      Freitag, 3. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      »Schille« Theaterhaus des ESZL
      Ratzel speist im Falco – Ein Revolutionsstück von Erich Loest
      Es spielen Bernhard Biller, Heide Binder, Ullrich Reuscher und Iphigenie Worbes unter der Regie von Gunter Fischer eine Politsatire mit dem für Erich Loest typischen Humor.
      Weitere Aufführungen: 4., 11. und 12. Oktober 2014


      Freitag, 3. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Club des Café Telegraph
      Ein Porträt der Kinder der Solidarność
      Paulina Wilk: »Znaki Szczególne« / »Besondere Kennzeichen«
      Lesung mit der Autorin Paulina Wilk | Lesung des deutschen Texts: Corinna Waldbauer | Moderation: Benjamin Voelkel

    • Sonnabend, 4. Oktober 2014

      Samstag, 4. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Deutsche Nationalbibliothek
      Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent
      Lesung und Gespräch mit Philipp Ther | Moderation: Andreas F. Rook

      Samstag, 4. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Café »bau bau« der Galerie für Zeitgenössische Kunst
      Ins eisige Herz Sibiriens
      Reise von Moskau nach Wladiwostok
      Lesung mit Jacek Hugo-Bader | Moderation: Benjamin Voelkel

      Samstag, 4. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Club des Café Telegraph
      poet-Leseparty
      Es lesen Carl-Christian Elze (Leipzig), Marcella Melien (Hildesheim/Leipzig), Odile Kennel (Berlin), Roland Erb (Leipzig) | Begrüßung: Andreas Heidtmann | Moderation: Jan Kuhlbrodt, Katharina Bendixen | Musik: Karolina Trybala Jazz/Chanson

    • Montag, 6. Oktober 2014

      Montag, 6. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Leipziger Stadtbibliothek
      Auf Messers Schneide – Die Gewaltlosigkeit im Herbst 89
      Gespräch mit Superintendent i.R. Friedrich Magirius, Dr. Kurt Meyer, Uwe Schwabe und Generalmajor a.D. Gerhard Straßenburg unter Leitung von Dr. Reiner Tetzner

      Montag, 6. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Deutsche Nationalbibliothek
      Grenzerfahrungen – Chamisso Preisträger
      Lesung und Gespräch mit Adel Karasholi | Moderation: Elmar Faber

      Montag, 6. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Bibliotheca Albertina
      Grenzerfahrungen – Chamisso-Preisträger
      Lesung und Gespräch mit Artur Becker | Moderation: Bernd Karwen

      Montag, 6. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Moritzbastei
      Der durstige Pegasus
      »Davor und danach: 25 Jahre Friedliche Revolution«
      Es lesen Autorinnen und Autoren der Schreibwerkstatt des VS am Literaturhaus Leipzig | Moderation: Elia van Scirouvsky

    • Dienstag, 7. Oktober 2014

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 14:00 Uhr
      Rudolf Hildebrand Schule
      Ralph Grüneberger »Ein Jahr ohne Sommer«
      Ab 3 Personen Gruppenbildung
      Der Leipziger Autor liest

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 18:00 Uhr
      Frauenkultur Leipzig
      Neunzehnhundertneunundachtzig: Psychogramme einer deutschen Stadt
      Sylvia Kabus, München/Leipzig

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 18:30 Uhr
      Akademie für Kunst und Design
      Literarisch-musikalisches Programm: »Freiheit ist ein hohes Gut …«
      Musik: Brunhild Fischer, Querflöte | Eva Lehmann‐Lilienthal: »Nachrede I«,»Nachrede II«, »Utopia war mit uns« | Dora Schönefeld: »Nachrichten 9.November 89 abends«, »Die Heldentat« | Jutta Pillat: »Die Einladung«

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Institut français Leipzig
      Camille de Toledo präsentiert »Vergessen, verraten, dann verschwinden«
      In französischer Sprache mit deutscher Übersetzung | Moderator Dr. Michel Gribenski

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      IHK zu Leipzig
      »Feuerschlange« – Freuden und Leiden zweier Familien in herausfordernden Zeiten
      Lesung mit Stefan Tschök

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:30 Uhr
      Literaturcafé im HdB
      Drüben und drüben
      Zwei deutsche Kindheiten
      David Wagner und Jochen Schmidt lesen

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Shakunda
      »The Limelight City«
      Veranstaltung in englischer Sprache | Moderation: Stewart Tunnicliff

      Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:00 Uhr
      Connewitzer Verlagsbuchhandlung
      »Erinnerung an Wolfgang Hilbig«
      Buchpräsentation, Lesung und Gespräch mit Margret Franzlik | Moderation: Volker Hanisch

    • Mittwoch, 8. Oktober 2014

      Mittwoch, 8. Oktober 2014, 15:00 Uhr
      Leipziger Stadtbibliothek
      EINIGKEIT UND …
      Poetry Clips – Gedichte anders lesen
      Gespräch mit Dr. Uta Corsa und Thomas Zandegiocomo Del Bel | Moderation: Carl-Christian Elze | Begrüßung: Ralph Grüneberger

      Mittwoch, 8. Oktober 2014, 18:30 Uhr
      Literaturhaus Leipzig
      Linzer Salon
      Literaturaustausch Österreich, Region Linz und Sachsen
      mit Dominika Meindl und Kurt Mitterndorfer | Moderation: Bettine Reichelt

      Mittwoch, 8. Oktober 2014, 19:00 Uhr
      Institut français Leipzig
      Mikael Ross, Les Pieds dans le béton, Comics (mit Nicolas Wouters, deutscher Übersetzer »Lauter leben!«)
      Multimediale Präsentation
      In deutscher Sprache | Moderation: Dr. Michel Gribenski

      Mittwoch, 8. Oktober 2014, 19.30 Uhr
      Shakunda
      Das jüngste Meer
      Es lesen Svetlana Lavochkina und Diana Feuerbach

      Mittwoch, 8. Oktober 2014, 19:30 Uhr
      Literaturhaus Leipzig
      Abschlussveranstaltung des 18. Leipziger Literarischen Herbstes
      Lesung und Gespräch mit Christoph Hein | Moderation: Elmar Faber

    Medienecho
    Insbesondere in der Leipziger Volkszeitung wird über die Veranstaltungen des 18. Leipziger Literarischer Herbst informiert: