Bühnenteaser

  • Veranstaltungen : Freiheit für Can Dündar und Erdem Gül!

zurück zu Übersicht
30.01.2016, 19:30Theodor-Heuss-Straße 2, 10174 Stuttgart

Freiheit für Can Dündar und Erdem Gül!

Solidaritätsveranstaltung für die inhaftierten Journalisten am 30. Januar 2016 in Stuttgart

Can Dündar, Chefredakteur der ältesten linksliberalen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet, Autor und Filmemacher, ist am
26. November zusammen mit seinem Kollegen Erdem Gül verhaftet worden.

Nach 40 Tagen in Einzelhaft teilen sie seit dem 5. Januar 2016 eine Zelle in einem türkischen Gefängnis. Noch vor seiner Verhaftung hatten PEN, Literatürk, VS und ver.di Can Dündar eingeladen, am 30. Januar 2016 in Stuttgart über Presse- und Meinungsfreiheit zu referieren.

Sein Stuhl blieb auf dem Podium frei, aktuelle Texte von Dündar wurden vorgelesen.

Einige Impressionen
von der Solidaritätsveranstaltung

 
Über die politischen Gründe der Inhaftierung und über die Folgen sprachen:

  • Bülent Mumay
    einer der erfolgreichsten türkischen Online-Journalisten und Bekannter von Can Dündar
  • Prof. Sascha Feuchert
    Vizepräsident des deutschen PEN / Writers-in-Prison Beauftragter
  • Semra Uzun-Önder
    Leiterin des Literatürk Festivals
  • Imre Török
    VS

Begrüßung

  • Leni Breymaier
    ver.di Landesbezirksleiterin Baden-Württemberg

Übersetzung und Moderation

  • Dr. Şebnem Bahadır

Termin | Ort
     30. Januar 2016 – 19:30 Uhr
     ver.di – Raum tHeo 1
     10174 Stuttgart, Theodor-Heuss-Straße 2

Eine gemeinsame Veranstaltung des P.E.N. Deutschland, des VS in ver.di, der Literatürk und des ver.di (Landesbezirk Stuttgart)

Stirbt die Presse- und Meinungsfreiheit, stirbt die Demokratie.

Can Dündar, der zurzeit bekannteste Journalist der Türkei, Autor und Filmemacher, wurde 1961 in Ankara geboren und studierte Politik und Journalistik an der Universität Ankara. Bereits während seines Studiums arbeitete er für zahlreiche Zeitungen des Landes.

Er absolvierte die London School of Journalism, promovierte im Fach Politik und arbeitete anschließend unter anderem als Fernsehjournalist und Dokumentarfilmer. Er fördert und dreht sozial- und gesellschaftskritische Dokumentarfilme, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und ist seit 2015 Chefredakteur der ältesten Tageszeitung der Türkei, Cumhuriyet. Er kritisiert regelmäßig Korruption und Verflechtungen der Regierung, aktuell der AKP-Regierung.

Aufgrund seiner journalistischen Tätigkeiten ist Can Dündar persönlich zur Zielscheibe der Regierung geworden. Ihm drohen zweimal lebenslange Haft und zusätzlich 42 Jahre Gefängnis.

Aktuelle Informationen sowie Presse- und Hintergrundberichte zu diesem Fall politischer Willkür gibt es auf der deutschsprachigen Internetseite #speakupforfreepress – Solidarität mit Can Dündar und Erdem Gül und auf Facebook.

Die Einladung
zur Solidaritätsveranstaltung kann als pdf-Datei hier geladen werden.

Möchten Sie diesen Artikel weiterempfehlen?