Veranstaltungen

    ZUKUNFT SCHREIBEN

    01.10.2013, 20:00Literaturforum, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt/M.

    ZUKUNFT SCHREIBEN

    Termin teilen per:
    iCal

    ZUKUNFT SCHREIBEN
    Perspektiven der Kulturpolitik

    Ein Informations- und Gesprächsabend des VS Hessen

       Dienstag, 1. Oktober 2013 | 20:00 Uhr
       Hessisches Literaturforum im Mousonturm
       Waldschmidtstraße 4 | 60316 Frankfurt/M.

    Unter dem Motto ZUKUNFT SCHREIBEN widmet sich der Landesverband Hessen des Verbands deutscher Schriftsteller (VS) der Frage, wohin es geht mit der Literatur, dem Medium Buch und dem Beruf des Schriftstellers im digitalen Zeitalter. Neben einer 44-seitigen Broschüre im Zeitschriftenformat gab es zu dem Thema bislang zwei Informations- und Gesprächsabend im Hessischen Literaturforum im Mousonturm in Frankfurt, die sich mit dem »Buchmarkt im Wandel« und dem »Schreiben im digitalen Raum« beschäftigten und lebhafte Diskussionen zeitigten.

    Am dritten Informations- und Gesprächsabend am 1. Oktober 2013 wird es um die »Perspektiven der Kulturpolitik« gehen.

    Zum Welttag des Buches und des Urheberrechts am 23. April 2013 hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zusammen mit dem Bundesverband Musikindustrie und der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen eine Studie zur Digitalen Content-Nutzung vorgelegt. Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis resümierte die Ergebnisse folgendermaßen: »Die Politik sollte dafür sorgen, dass der Ehrliche nicht länger der Dumme ist und endlich wirksame Instrumente der Rechtsdurchsetzung auf den Weg bringen.«

    Schaut man dagegen auf die politische Praxis, so wurde anstelle einer Stärkung des Urheberrechts im digitalen Zeitalter unlängst vom Deutschen Bundestag ein sogenanntes »Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken« verabschiedet, das unter anderem vorsieht, den Streitwert bei Abmahnungen im Fall von Urheberrechtsverletzungen drastisch zu reduzieren. Welche Perspektiven bietet angesichts dieser Entwicklung die Kulturpolitik? Was können sich die Schriftsteller und andere künstlerische Urheber, die der Kreativwirtschaft ihren unverzichtbaren Rohstoff liefern, von den Parteien in Deutschland erwarten – auch hinsichtlich des Fortbestands der Künstlersozialversicherung und der Kulturfinanzierung durch die öffentlichen Haushalte?

    Diese und weitere Fragen werden wir mit den kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der hessischen Landtagsfraktionen diskutieren:

    • Dr. Rolf Müller (CDU)
    • Gernot Grumbach (SPD)
    • Martina Feldmayer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
    • Leif Blum (FDP)
    • Janine Wissler (DIE LINKE)
    • Moderation
      Alexander Pfeiffer (Vorsitzender VS Hessen)

    ----------
    Weitere Informationen auf den Internetseiten des VS Hessen
    Die Presseinformation zur Veranstaltung am 1. Oktober kann hier als pdf-Datei geladen werden.