Veranstaltungen

    Literaten am Barrel

    19.06.2016, 17:0060311 Frankfurt/M., Braubachstr. 18-22, Margarete Restaurant

    Literaten am Barrel

    Termin teilen per:
    iCal

    Frankfurter Literatur VAZ | Der Literaturstammtisch des VS

    Die Autorinnen des Größenwahnverlages jammen
    und der Verleger groovt dazu…

    Der Größenwahn Verlag ist zu einem Verlag gewachsen, der auch lokale Autorinnen und Autoren veröffentlicht. Zugleich steht das Programm für ein weltoffenes Denken und eine europäische Tradition. Die Vielfalt der Schreibenden zeigt sich in ihren Biographien und Werken.

    Lokal und Vielfalt, transnational und interkulturell charakterisiert auch diese Stadt.

    Logo des Größenwahn-verlages Gößenwahn Verlag Verlagslogo

    Der Verleger Sewastos Sampounis wird über den Verlag sprechen:
    »Nefelokokkygia« – auf Deutsch »Wolkenkuckucksheim«– ist ein seit der Antike ein bekannter Ausdruck für eine Welt zwischen den Sphären, ein Luftschloss oder eine utopische Stadt. In Aristophanes´ Komödie »Die Vögel« gründen »die gefiederten Arten« zwischen Himmel und Erde eine Stadt, um in einer sublimen Sphäre von schwebenden Ideen zu existieren.

    Dort will auch der Größenwahn Verlag angesiedelt sein, und in diesem Sinne ist auch das Logo des Verlages ein Vogel mit Krone. Einen neuen Verlag zu gründen dazu bedarf es im Übrigen auch einer gehörigen Portion »Wolkenkuckucksheim-Mentalität«.

    Es lesen Autorinnen und Autoren aus ihren Büchern.

    Wann | Wo
    Sonntag, den 19. Juni 2016, ab 17 Uhr
    im Margarete-Restaurant
    Braubachstr. 18 bis 22, 60311 Frankfurt/M.

    Der Literaturstammtisch des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller VS ist öffentlich. Es wird kein Eintritt erhoben.

    Das Literatur VAZ ...

    ... erinnert an die »Container des Mittelalters«, in denen ab dem Jahr 1480 die Kunstdrucke und Bücher auf die ersten Buchmessen gesandt wurden. Sie kamen über den Main oder die Handelsstraßen.

    Einen alten Kai fand man bei den Baumaßnahmen für das Historische Museum. Dann wurden Vaz für Vaz in die Ausstellungsräume der westlichen Altstadt um die Buchgasse eingelagert. Buchhändler aus ganz Europa nahmen die Bücher dann in ihre Orte mit.

    In Margarete Restaurant steht ein Fass – so die neue Schreibweise. Es bildet den symbolischen Treffpunkt für alle Schreibenden und Büchermacher sowie die Leserinnen und Leser.