Veranstaltungen

    19. Leipziger literarischer Herbst

    20.10.2015 – 27.10.2015Leipzig

    19. Leipziger literarischer Herbst

    Termin teilen per:
    iCal

     Leipzig Livre – Leipzig 1000

    19. Leipziger Literarischer Herbst | VS Fachgruppe Literatur in ver.di LLH 19. Leipziger Literarischer Herbst  – 20.-27. Oktober 2015

    In diesem Herbst sollen neben dem Stadtjubiläum >Leipzig 1000< zeitgenössische französische Stimmen den literarischen Dialog prägen. Er hat in Leipzig eine gute und lange Tradition. Der 1776 geborene Carl Heinrich Reclam, eigentlich Charles Henri, zog nach Leipzig und eröffnete dort eine Buchhandlung für französische Literatur. Damit hatte das lebhafte Interesse der Messestädter einen ersten buchhändlerischen Ort ihrer Frankophilie.

    In diesem Schwerpunkt wird das Festival vorrangig die Literatur der französisch sprachigen Länder präsentieren. Mit der Aussöhnung Europas nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges begann erneut die politische Annäherung zwischen Deutschland und Frankreich; dies über die Literatur zu verdeutlichen ist uns ein wichtiges Anliegen.

    Das Ziel ist auch, erneut den Dialog anzustoßen im Hinblick auf die Erwartungen an die neuen politischen und kulturpolitischen Bedingungen in der Europäischen Gemeinschaft.

    19. Leipziger Literarischer Herbst | Eröffnungsveranstaltung | VS Landesverband Sachsen Gaby Waldek 19. Leipziger Literarischer Herbst  – Eröffnung: Regine Möbius

    Eröffnung
    In Anwesenheit des französischen Botschafters Philippe Étienne fokussiert bereits die Eröffnungsveranstaltung die enge Verbundenheit zwischen Deutschland und Frankreich und den gemeinsamen Willen, die Kulturbeziehungen weiter zu vertiefen.

    19. Leipziger Literarischer Herbst | Eröffnungsveranstaltung | VS Landesverband Sachsen Gaby Waldek 19. Leipziger Literarischer Herbst  – v.l.: Boualem Sansal, Vincent von Wroblewski, Markus Messling (Moderation)

    Gast der Eröffnung ist der berühmte, frankophone, algerische Schriftsteller Boualem Sansal. Trotz allgegenwärtiger Bedrohungen mischt er sich ein, plädiert für Frieden zwischen Juden und Muslimen und wendet sich gegen radikale Eiferer in der arabischen Welt. Das Gespräch mit ihm führt Dr. Markus Messling, Stellvertretender Direktor des Centre Marc-Bloch des deutsch-französischen Forschungsinstituts für Sozial- und Geisteswissenschaften.

    35 Veranstaltungen
    Mit rund 35 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet sowie einer Reihe prominenter Autoren ist der diesjährige Leipziger Literarische Herbst präsent, darunter Kathrin Röggla, Ursula Krechel, Friedrich Schorlemmer, Ilia Trojanow oder Navid Kermani, diesjähriger Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels. Zugleich ergänzen bedeutende Leipziger Autoren und Lesebühnen für Leipzigs junge Literatur das anspruchsvolle, spannende Programm.

    ----------
    Zur Internetseite

    Veranstalter
    Verband deutscher Schriftsteller (VS), Landesverband Sachsen in ver.di und Kulturwerk deutscher Schriftsteller in Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse, Leipziger literarischen Institutionen und Vereinen.

      

      

      

      

    Alle Details ...

    ... zu den Veranstaltungen des »18. Leipziger literarischer Herbst« (Termin, Ort, Kurzbeschreibung, beteiligte Autorinnen und Autoren) können dem Programm entnommen werden, das ebenfalls auf der Internetseite des 19. Leipziger Literarischer Herbst zu finden ist.