Veranstaltungen

    Buchmesse Leipzig 2015

    12.03.2015 – 15.03.2015Buchmesse, 04356 Leipzig, Messe-Allee 1

    Buchmesse Leipzig 2015

    Termin teilen per:
    iCal

    VS
    Halle 4, Stand B208

    Gemeinsamer Messestand
    des Verband deutscher Schriftsteller (VS) in ver.di mit dem P.E.N.-Zentrum Deutschland und mit dem Deutschen Literaturfonds e. V.

    VdÜ
    Halle 4, Stand C503

    Messestand des VdÜ
    im »Forum International mit Übersetzerzentrum«

    Der VS – Verband deutscher Schriftsteller in ver.di – und
    der VdÜ / Bundessparte Übersetzer im VS organisieren und beteiligen sich mit zahlreichen Veranstaltungen an der Leipziger Buchmesse 2014. Darüber hinaus ist der VS Kooperationspartner der Leipziger Autorenrunde autoren@leipzig.
      

    Logo der Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse

    Der VS auf der Buchmesse 2015

    Für den VS steht der März wieder im Zeichen des Lesens. Unsere Autoren treffen mit ihren Lesern und Verlagen zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken. Denn die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest »Leipzig liest« sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche.

    Im Vorfeld
    »Buchmesse schmeckt«
    Zum 10. Mal: Das literarisch-lukullischen Lesevergnügen | zwischen 23. Februar und 10. März 2015 in der Moritzbastei | Zwölf Lesungen mit Persönlichkeiten der Stadt Leipzig.
    Hier alle Einzelheiten

    Vier Veranstaltungen auf der Buchmesse weisen auf einige Schwerpunkte des Verbandes hin.

    • Fairer Buchmarkt – Buchhandlungen im ländlichen Raum
    • Vom Wert der Werte: Reformation – Bild und Bibel
    • »Die Saat des Krieges« – ein Friedensprojekt
    • Einigkeit und Recht und Freiheit? – Vom Davor und Danach
    • Fairer Buchmarkt – Buchhandlungen im ländlichen Raum

      Vortrag:
      Imre Török – Stellvertretender VS-Bundesvorsitzender

      Über Herausforderungen und Chancen des Buchmarkts außerhalb der Metropolen. Und das Engagement der Urheber und ihrer Verbände im Rahmen des Autoren-Projekts »Aktion Lieblingsbuch« in Kooperation mit Buchhandlungen, gestartet Ende 2014.

         Donnerstag, 12. März 2015
         12:00 – 13:00 Uhr
         Fachforum des Börsenvereins
         Halle 5, Stand C600

      Veranstalter:
      Börsenverein, Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen in Kooperation mit dem VS in ver.di

    • Vom Wert der Werte: Reformation – Bild und Bibel

      Diskussion mit

      • Christiane Damerau
        Diplom-Fotografin
      • Christhard-Georg Neubert
        Kunstbeauftragter der EKBO
      • Simona Schellenberger
        Diplom-Kunsthistorikerin
      • Olaf Zimmermann
        Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

      Moderation

      • Regine Möbius
        Beauftragte für Kunst und Kultur der ver.di

      Die Reformationsbewegung war auch ein Medienereignis. Eine neue Wort- und Bildsprache entstand. In der Kirchengeschichte haben Bilder und damit verbunden die Frage nach der Legitimität von Bildern in der christlichen Verkündigung eine lange Tradition.

      Auf diesem Podium wollen wir u.a. fragen, ob die uns bestürmenden Bilder unsere inneren Bilder verdrängen, ob wir ein einzelnes Bild in dieser Flut überhaupt noch wahrnehmen und ob wir Bildern im 21. Jahrhundert überhaupt noch vertrauen (können). Hat das Tempo der uns bestürmenden Bilder unsere inneren Bilder bereits verdrängt oder abgeschwächt? Sind wir also wirklich (noch) im Bilde?

         Donnerstag, 12. März 2015
         12:00 – 13:00 Uhr
         Leseinsel Religion
         Halle 3, Stand A200

      Veranstalter:
      Verband deutscher Schriftsteller in ver.di, Deutscher Kulturrat, Evangelische Akademie Meißen

    • »Die Saat des Krieges« – ein Friedensprojekt

      Lesung und Gespräch mit

      • Arzu Demir
        Schriftstellerin
      • Imre Török
        Stellvertretender VS-Bundesvorsitzender

      Eine Autorengruppe in der Türkei besuchte, zusammen mit Imre Török aus Deutschland, Ende 2014 die Region Kobane und Flüchtlingscamps an der syrischen Grenze. Über das Flüchtlingsdrama als Folge von IS-Terror und Krieg schrieben die Autoren ein Buch mit dem Titel »Die Saat des Kriegesֿ«.
      Buchvorstellung und Augenzeugenberichte.

         Sonnabend, 14. März 2015
         10:00 – 11:00 Uhr
         Forum International mit Übersetzerzentrum
         Halle 4, Stand C503

      Veranstalter:
      Verband deutscher Schriftsteller in ver.di

    • Einigkeit und Recht und Freiheit? Vom Davor und Danach

      Lesung und Gespräch mit

      • Maria Allendorf,
      • Robert Kluge,
      • Markus König,
      • Anna-Katherina Kürschner,
      • Eva Lübbe,
      • Rebekka Richter,
      • Paul Rother,
      • Manfred Steinert

      Moderation

      • Regine Möbius

      Mit dem Beitritt der DDR zur alten Bundesrepublik entstand eine neue Sehnsucht nach Sinn und Konsens im nun geeinten Land. Einst war mit dem Land auch die Freiheit geteilt worden.

      An welche Grenzen individuelle Freiheit und persönliche Lebensmodelle in einer autoritären Diktatur – der »Diktatur des Proletariats« – führten und wie jetzt ein gemeinsam hoffenswertes Leben aussehen könnte, haben Autorinnen und Autoren in der von der Schriftstellerin Regine Möbius geleiteten VS Schreibwerkstatt hinterfragt und in der im März erscheinenden Anthologie »Einigkeit und Recht und Freiheit? – Vom Davor und Danach« versammelt.

         Sonntag, 15. März 2015
         12:00 – 13:00 Uhr
         Leseinsel im Autorengemeinschaftsstand
         Halle 5, Stand B322

      Veranstalter:
      Verband deutscher Schriftsteller in ver.di, VS-Schreibwerkstatt am Literaturhaus Leipzig

    Logo der Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse

    Der VdÜ auf der
    Buchmesse 2015

    In diesem Jahr wird es auf der Leipziger Buchmesse erstmals ein Übersetzerzentrum geben.

    Fortan fest ins Forum International integriert, soll es Anlaufpunkt für Übersetzer und Übersetzerinnen, Autoren und Autorinnen, Kritiker und Kritikerinnen sowie ein Ort der Begegnung und des Austauschs für alle Literaturfreunde werden.
    In Kooperation mit verschiedenen Institutionen, Vereinen und Menschen, denen das Übersetzen am Herzen liegt, ist ein vielfältiges Programm geplant.

    2015 wird es eine Veranstaltung zur Übersetzung von Comics sowie zum Übersetzen für junge Leser geben; es werden die für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierten Übersetzer und Übersetzerinnen präsentiert, es wird »gläsern übersetzt« und das Berufsbild des Literaturübersetzers beleuchtet. Ferner werden ein Handbuch zum Literaturübersetzen, die Internationale Übersetzerwerkstatt und »Die Fähre«, der sächsische Verein zur Förderung literarischer Übersetzung, vorgestellt.

    Die Eröffnung des Übersetzerzentrums findet am Donnerstag, den 12. März 2015, von 11:00 bis 11;45 Uhr im Forum International mit Übersetzerzentrum in Halle 4, Stand C503 statt.
    Hinrich Schmidt-Henkel, Vorsitzender des Verbands der Übersetzer deutschsprachiger literarischer und wissenschaftlicher Werke e.V. (VdÜ) und Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, werden es gemeinsam eröffnen; im Anschluss soll bei einem Sektempfang auf das neue Übersetzerzentrum anstoßen werden.

    Einige Veranstaltungen des Übersetzerzentrums werden sein:

    • Eröffnung des Übersetzerzentrums
    • Preis der Leipziger Buchmesse (Übersetzung)
    • Handbuch Literaturübersetzen
    • Internationale Übersetzerwerkstatt
    • Traumberuf Literaturübersetzer?
    • Gefangen in der Blase!?
    • Von Jack-in-the-Box zum Springteufel
    • »Gläserner Übersetzer«
    • DIE FÄHRE setzt über
    • Eröffnung des Übersetzerzentrums

      durch

      • Hinrich Schmidt-Henkel
        Vorsitzender des VdÜ
      • Oliver Zille
        Direktor der Leipziger Buchmesse

      Donnerstag, 12. März 2015, 11:00
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C503

      Gemeinsam mit der Leipziger Buchmesseesse

    • Preis der Leipziger Buchmesse (Übersetzung)

      Vorstellung der Nominierten
      für den Preis der Leipziger Buchmesse (Übersetzung)

      Donnerstag, 12. März 2015, 13:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

      Gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse

    • Handbuch Literaturübersetzen

      Präsentation des
      vom BDÜ herausgegebenen Handbuch Literaturübersetzen

      Podiumsgespräch mit

      • Hinrich Schmidt-Henkel
      • Katrin Harlaß
      • Roland Hoffmann

      Donnerstag, 12. März 2015, 14:00 Uhr
      Sach- und Fachbuchforum
      Halle 3, Stand H202

      Gemeinsam mit dem BDÜ – Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V.

    • Internationale Übersetzerwerkstatt

      »Kruso«.
      Ein Erfahrungsaustausch über das Übersetzen deutscher Literatur

      Moderation: Jürgen Jakob Becker

      Freitag, 13. März 2015, 11:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

      Gemeinsam mit dem LCB (Literarisches Kolloquium Berlin), der Ropbert-Bosch-Stiftung, dem Goethe-Institut, der S. Fischer Stiftung und der Stiftung Pro Helvetia

    • Traumberuf Literaturübersetzer?

      Podiumsdiskussion mit

      • Eva Bonné
      • Thomas Brovot
      • Katrin Harlaß

      Moderation: Roland Hoffmann

      Freitag, 13. März 2015, 14:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

    • Gefangen in der Blase!?

      Die Herausforderungen der Comic-Übersetzung

      Podiumsdiskussion mit

      • Heinrich Anders
      • Nathalie Mälzer
      • Ulrich Pröfrock

      Moderation: Thomas Hummitzsch

      Freitag, 13. März 2015, 15:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

    • Von Jack-in-the-Box zum Springteufel

      Übersetzen für junge Leser

      Podiumsdiskussion mit

      • Bettina Bach
      • Leila Chammaa
      • Karen Nölle

      Freitag, 13. März 2015, 17:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

      Gemeinsam mit der Weltlesebühne e.V.

    • »Gläserner Übersetzer«

      Gundula Schiffer
      übersetzt live aus einem Roman von Lea Goldberg

      Sonnabend, 14. März 2015, 13:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

      Gemeinsam mit der Weltlesebühne e.V.

    • DIE FÄHRE setzt über

      20 Jahre im Dienste der literarischen Übersetzung

      Podiumsdiskussion mit

      • Gunter Böhnke
      • Thomas Eichhorn
      • Ralf Pannowitsch
      • Markus Sahr

      Sonnabend, 14. März 2015, 14:00 Uhr
      Forum International mit Übersetzerzentrum
      Halle 4, Stand C 503

      Gemeinsam mit DIE FÄHRE – Sächsischer Verein zur Förderung literarischer Übersetzung e.V.

    Logo der Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse

    autoren@Leipzig

    Leipziger Buchmesse mit innovativem Fachprogramm für Autoren | Neue Veranstaltungsformate zur veränderten Verlagswelt


    Die Leipziger Autorenrunde (#lar15) findet dieses Jahr bereits zum 3. Mal statt und greift das ganze Spektrum der für die Autorentätigkeit relevanten Themen auf – vom Schreib-Handwerk über die erfolgreiche Vermarktung bis hin zu gestalterischen und rechtlichen Fragen. »Wer die Leipziger Autorenrunde besucht, profitiert davon mehrfach. So bekommen unsere Teilnehmer wertvollen Input von über 50 renommierten Referenten und können Kontakte zu diesen und zu anderen Autoren knüpfen, die dann nachhaltig positiv wirken«, betont Blogger und Projektmacher Leander Wattig (Initiative »Ich mach was mit Büchern«), der neben dem VS – Verband deutscher Schriftsteller – Kooperationspartner der Leipziger Autorenrunde ist.

    Wie in den Jahren zuvor heißt es: einfach dazusetzen und mitdiskutieren! In diesmal jeweils 18 simultan laufenden Tischrunden gehen je acht bis zwölf Autoren im 45-Minuten-Takt auf Tuchfühlung mit gestandenen Fachleuten. Nach jedem Durchgang werden die Karten neu gemischt.

    Referenten sind unter anderem bekannte Verlags- und Indie-Autoren wie Zoë Beck und Katja Piel, Fachexperten wie Selfpublishing-»Papst« Matthias Matting (Die Self-Publisher-Bibel) und Rechtsanwalt Tobias Kiwitt (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen, BVjA) sowie Verlagsleute wie eBook-Verlegerin Christiane Frohmann (Frohmann Verlag) und Karla Paul, Leiterin für Digitales Publizieren beim Hoffmann und Campe Verlag.

    Die Veranstaltung findet am
       14. März 2015
       10.00 bis 17.00 Uhr
       im CCL, Mehrzweckfläche 3/4,
    statt und wendet sich an Autoren klassischer und neuer Verlage, etablierte und Jungautoren, Self-Publisher, Blogger, Texter und Publizisten.
    Die Teilnahme kostet 59,00 Euro. Im Ticketpreis inbegriffen sind Catering, Happy Hour zum Abschluss sowie ein Buchmesse-Tagesticket. Programm und Anmeldung finden Interessierte unter.

    Weitere Informationen und Einzelheiten, Programm und Anmeldeformular:
    http://www.leipziger-autorenrunde.de

    Buchmesse Leipzig