Pressemitteilungen

    be social – link local: Für einen fairen Buchmarkt

    be social – link local: Für einen fairen Buchmarkt

    14.03.2016
    Logo der Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di be social – link local


    Gemeinsame Aktion von buchhandel.de und der Initiative Fairer Buchmarkt | Autorinnen/Autoren verlinken ihre Bücher auf den eigenen Webseiten über das Gemeinschaftsportal der Buchbranche zu ihren lokalen Lieblingsbuchhandlungen | Podiumsdiskussion mit Nina George auf der Leipziger Buchmesse am 19. März 2016

    Logo der Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di be social – link local

    Ein vielfältiger und fairer Buchmarkt ist das gemeinsame Anliegen der Initiative Fairer Buchmarkt und der übergreifenden, unabhängigen E-Commerce-Plattform buchhandel.de. Unter dem Motto »be social – link local« startet zur Leipziger Buchmesse eine Aktion, die Autoren und lokale Buchhändler zusammenbringt. Das Gemeinschaftsportal und acht Schriftstellerverbände wie PEN, VS oder Syndikat rufen Autorinnen und Autoren dazu auf, die Bücher auf ihren Webseiten über buchhandel.de zu ihren lokalen Lieblingsbuchhandlungen zu verlinken. Zum Start der Kooperation diskutieren die Autorinnen und Initiatorinnen der Aktion Nina George (Konzeption) und Kathrin Lange (Idee) auf der Leipziger Buchmesse mit Georg Spielmann, Buchhandlung Dreimann, und Manfred Keiper, andere Buchhandlung, über den Buchmarkt, ihren Berufsalltag und Chancen der Zusammenarbeit.
    Die Veranstaltung findet am Samstag, 19. März 2016, um 17:00 Uhr im Fachforum 2 (Halle 5, Stand E 600) statt.

    Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di MVB be social – link local  – Pressekonferenz am 19. März 2016
    Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di MVB be social – link local  – Pressekonferenz am 19. 3. 2016

    »In einer guten Buchhandlung begegnen wir dem Herzschlag des literarischen und gesellschaftlichen Lebens. Wir finden Romane, die Medizin für die Seele oder Sport für den Kopf sind, den Reisebegleiter für die Fern-Sehnsucht, oder ein Geschenk, während man schon auf dem Weg zur Geburtstagsparty ist. Gleichzeitig ist jede Buchhandlung ein sozialer Ort von Begegnung und Nähe, Wissen und Austausch. Hier kommen sich Schreibende und Lesende nahe, Nachbarn und Freunde, Kulturen und Nationen. Das alles und viel mehr geschieht auch tagtäglich in den mehr als 900 Buchhandlungen, die sich auf buchhandel.de präsentieren. Da Online-Bestellungen über dieses Portal direkt einem lokalen Buchhändler zu Gute kommen, sehen wir in der konsequenten Verlinkung auf dieses Buy-Local-Angebot eine ideale Möglichkeit, uns für Balance und Vielfalt auf dem Buchmarkt zu engagieren«, erklärt Nina George, Bestsellerautorin (»Das Lavendelzimmer«) und Initiatorin von Fairer Buchmarkt.

    »Das Gemeinschaftsportal der Buchbranche ist die Verlängerung des stationären Handels ins Netz. Hier werden die Beratungskompetenz und die Vielfalt des lokalen Buchhandels online sichtbar. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den Autorinnen und Autoren den Bekanntheitsgrad von buchhandel.de weiter erhöhen können«, ergänzt Produktmanager Burkhard Schwetje.

    Logo der Aktion »be social – link local« | VS Fachgruppe Literatur der ver.di be social – link local

    Ab sofort stellen Autorinnen und Autoren auch ihre Lieblingsbuchhandlung prominent auf buchhandel.de vor. Zum Start von »be social – link local« präsentiert unter anderem Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Autor Markus Heitz, was ihn zum Fan der Buchhandlung Drachenwinkel in Dillingen macht.

    Folgende acht Verbände aus der Initiative Fairer Buchmarkt unterstützen offiziell die Aktion »be social – link local«:

    • 42er Autoren,
    • Autorinnenvereinigung,
    • BVjA (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen),
    • Mörderische Schwestern,
    • PAN (Phantastik-Autoren-Netzwerk),
    • PEN-Zentrum Deutschland,
    • Syndikat (Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur) sowie
    • VS (Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller).

    ----------
    Weitere Informationen hier: http://www.link-local.jetzt
    Die gemeinsame Pressemeldung der Verbände vom 14. März 2016 kann als pdf-Datei hier geladen werden.

    Pressekontakt

    Heinrich Bleicher-Nagelsmann
    TEL: +49.30.6956-2327 | e-Mail: vs@verdi.de