Pressemitteilungen

    Engagiert für schreibende Frauen

    Engagiert für schreibende Frauen

    18.05.2017

    Glückwünsche für Nina George – die BücherFrau 2017

    Der Bundesvorstand des VS freut sich außerordentlich darüber, dass sein Mitglied Nina George zur BücherFrau des 2017 gewählt worden ist.

    »Wenn es diesen Preis nicht schon gäbe, hätte man ihn für Nina erfinden müssen«, erklärte die VS-Vorsitzende Eva Leipprand hoch erfreut. Nina sei eine Bücherfreundin, die alles in Bewegung setze, was den Autorinnen und Autoren zu ihrem Recht und ausreichenden Einkünften verhelfe.

    Ausschlaggebend war für die Bücherfrauen, dass die erfolgreiche Autorin unermüdlich und mit großer Medienpräsenz für die Rechte von Autorinnen und die Stellung von Frauen im Literaturbetrieb kämpft. Sie engagiere sich für die Freiheit verfolgter Autorinnen und Autoren und auch das Urheberrecht gerade in digitalen Zeiten. Besonders wichtig sei ihr die Anerkennung der individuellen schöpferischen Leistung.

    Nina George ist bestens vernetzt. Sie ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland (als Beirätin des PEN-Präsidiums und Beauftragte des Womens Writers Commitee), im Syndikat, den Mörderischen Schwestern, den BücherFrauen, PAN – dem Phantastiknetzwerk, der DELIA, der GEDOK, dem HAV und der Autorinnenvereinigung, dem Verwaltungsrat der VG Wort sowie dem Vorstand des internationalen Three Seas Writers’ and Translators’ Council (TSWTC).

    Sie arbeitet aber auch selber aktiv daran, Netzwerke zu bilden und zu stärken. 2011 gründete sie die Initiative »JA zum Urheberrecht«, 2014 die Informationsplattform Fairer Buchmarkt, 2016 schlossen sich auf ihre Initiative hin inzwischen zehn Verbände zum Netzwerk Autorenrechte zusammen, um sich gemeinsam für die Interessen der Autorinnen und Autoren zu engagieren.

    Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin und freie Journalistin, geboren 1973, lebt in Berlin. Sie schreibt seit 1992 Romane (u.a. Das Lavendelzimmer), Essays, Reportagen, Kurzgeschichten und Kolumnen.

    Pressekontakt

    Heinrich Bleicher-Nagelsmann
    TEL: +49.30.6956-2327 | e-Mail: vs@verdi.de

    VS-Medieninformation

    Die Medieninformation des VS vom 18. Mai 2017 kann als pdf-Datei hier geladen werden: